Easy-Aquarell: Der Aquarell-MalkursEasy-Aquarell: Der Aquarell-Malkurs

Materialien

Die Aquarellmalerei kommt mit erstaunlich wenigen Grundmaterialien aus, wenn man einfach drauf los malen möchte. Hierfür wird nur ein Block mit Qualitätspapier, zwei bis drei hochwertige Pinsel und eine kleine Auswahl an Farben mit guten Pigmenten benötigt. Ein solches Minimalset kann man überall hin mitnehmen, da man Aquarell auch im sehr kleinen Format malen kann und die Farbe schnell trocknet. Man braucht keine Staffelei, die erst aufwändig aufgestellt werden muss und muss auch nicht aufpassen, dass die Farben verschmieren, wie es z.B. bei der Ölmalerei der Fall ist, will man in freier Natur malen. Minimalistischer geht es nur noch bei den Zeichnern zu. Diese brauchen nur einen normalen Zeichenblock, ein bis drei Bleistifte verschiedener Härtegrade und einen Radiergummi.

Will man die Aquarellmalerei jedoch bis ins unermessliche an Kreativität ausschöpfen, kommen auch schon ein paar mehr Hilfsmittel zusammen, die den Arbeitstisch eines Wasserfarbenmalers zieren. Angefangen von Schwämmchen über Salz und Folien bis hin zu verschiedenen Malmitteln, die bestimmte Effekte erzeugen. Spezialpinsel können zum Einsatz kommen, ebenso wie Zahnbürsten und außergewöhnliche Malgründe. Hierbei ist die Aquarellmalerei sehr flexibel einsetzbar und verleitet zum Experimentieren.

In den folgenden Menüpunkten habe ich versucht, die wichtigsten Kriterien bei der Auswahl der Grundmaterialien zusammenzufassen. Bei Farben und Papier sollte man keinen Geiz kennen und sich wirklich nur Qualitätsprodukte zulegen, da sonst das neu erlernte Hobby schnell seinen Reiz verliert, weil die Ergebnisse nicht zufriedenstellend ausfallen. Will man traditionelle Aquarelle malen, gilt dies vor allem für die Auswahl des Papiers, das meiner Meinung nach entscheidend für das Gelingen eines Aquarells ist. Möchte man jedoch modern und innovativ an die Aquarellmalerei herangehen, so sind einem, was den Malgrund betrifft, keine Grenzen zu setzen, sofern man den Malgrund entsprechend vorbehandelt. Wasserfarbe benötigt saugende Untergründe, da sich die Pigmente sonst nicht halten können.

Am Ende ist jedoch ein Aquarell, wenn es mit Aquarellfarben gemalt wurde. Wie auch immer man dabei vorgegangen ist. 

Was die Hilfsmittel betrifft, so ist dies nur eine Auswahl an Dingen, die man einsetzen kann und die Liste ist vermutlich noch endlos fortsetzbar. Wenn Ihr also noch Ideen und Vorschläge habt oder ich etwas Essentielles sträflicherweise vergessen habe, kontaktiert mich und ich werde diese Liste vervollständigen.