Easy-Aquarell: Der Aquarell-MalkursEasy-Aquarell: Der Aquarell-Malkurs
Unser Shop geht vom 24.12.2018 bis 05.01.2019 in Weihnachts- und Neujahrspause. Bitte planen Sie dies bei Ihren Bestellungen mit ein. Ab dem 07.01.2019 sind wir wieder wie gewohnt in alter Frische für Sie da.

Wir wünschen allen frohe Weihnachten und ein gutes Jahr 2019!

Aquarellzubehör

Aquarellzubehör bei Easy-Aquarell

Beim Malen mit Aquarellfarben benötigt man hin und wieder kleine Helferlein, die sich als nützlich erweisen, will man sich lange und ernsthaft mit der Malerei beschäftigen. So haben sich Aufbewahrungsmöglichkeiten für Pinsel sehr bewährt, denn Pinsel neigen dazu, öfter mal vom Tisch zu fallen oder ihre Haare werden durch Umknicken beschädigt, wenn sie lose in einer Tasche transportiert werden. Die günstigste Methode zur Pinselaufbewahrung ist eine Bambusmatte. Sie kann zusammengerollt werden und schützt die Pinsel vor dem Verlorengehen oder vor eine Beschädigung. Zudem lässt das Naturmaterial zu, dass die feuchten Pinsel ausreichend auslüften und abtrocknen können. Im Easy-Aquarell-Shop ist die Bambusmatte mit und ohne Einstecktuch erhältlich. Etwas stabiler sind hingegen die Pinselmappen von MAPAC. Hier bieten wir eine Pinselrolle mit Bandverschluss, eine Tasche mit Klettverschluss sowie eine Tasche mit Reißverschluss an. Sehr praktisch für das Malen im Studio ist die Pinselaufbewahrungstasche zum Aufstellen. So hat man alle Pinsel übersichtlich sortiert und schnell griffbereit. Zudem können sie in der geöffneten Tasche gut trocknen. Wichtig für alle Aquarellmaler, die ihr Papier gerne aufspannen, sind Aquarell-Nassklebeband-Rollen. Im Shop finden Sie sie in zwei Breiten, beide bestehen aus weißem Papier und sind mit einer Gummierung versehen, die bei Wasserkontakt klebrig wird. Ein weiteres nützliches Utensil ist der Naturschwamm. Dieser kann nicht nur zum großflächigen Befeuchten des Aquarellpapiers oder von Nassklebeband benutzt werden, sondern eignet sich hervorragend für die Tupf-Technik im Aquarell. So können hiermit sehr gut beispielsweise Baumkronen oder eine Flechtenoptik auf Felsen getupft werden. Ist man mit dem Mischen von Farben noch nicht sicher, ist ein Colour Wheel/Farbrad immens hilfreich. Hiermit kann man vorab bestimmte Farbkombinationen testen und schauen, aus welchen Grundfarben man eine bestimmte Farbe ermischen kann. Tubenfarben sind ökonomisch und ergiebig, jedoch meist nur für eine Palette gedacht. Möchte man im Freiland malen, kann man sich Tubenfarben in Näpfchen abfüllen und diese in Metallkästen setzen, die perfekt für die Freilandarbeit geeignet sind. Diese Kunststoffnäpfchen sind im Shop als halbe und ganze Näpfchen erhältlich, wobei die größeren Näpfchen sinnvoller sind, wenn man mit größeren Pinseln arbeitet. Die passenden Aquarell-Leerkästen aus Metall für 12, 24, 36 oder 48 halbe Näpfchen bzw. 6, 12, 18 oder 24 ganze Näpfchen sind natürlich ebenfalls erhältlich.

Die aktuell angezeigten Preise verstehen sich inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten