Oppenheimer Sommerakademie mit Andreas Mattern

Hier könnt Ihr Termine posten, die sich um gemeinsame Malsessions drehen. Entweder im kleinen privaten Kreis oder im größeren Kreis, forenabhängig, unabhängig oder forenübergreifend. Auch Tipps zu offiziellen Malkursen bei diversen Lehreren dürfen hier gepostet werden inklusive Termine.

Moderatoren: Ultramarin, ulistol

Benutzeravatar
Midge
Administrator
Beiträge: 4645
Registriert: So 1. Feb 2009, 16:42
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Pfungstadt
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 274 Mal

Oppenheimer Sommerakademie mit Andreas Mattern

Beitrag von Midge » Fr 16. Aug 2013, 10:55

Hallo Ihr Lieben,

letzte Woche habe ich an einem Seminar in der Oppenheimer Sommerakademie teilgenommen. Dozent war Andreas Mattern bei dem ich schon im letzten Jahr in Dernau einen Kurs belegt hatte. Sein Malstil spricht mich sehr an, daher nun schon der zweite Kurs bei ihm (und ein weiterer folgt im November).

Oppenheim ist ein Städtchen, deren Altstadt sich entlang eines Hügels gruppiert. Ganz oben ist die Burgruine Landskron und etwas unterhalb die Katharinen-Kirche. Hinter dieser Kirche ist eine kleine Kapelle, in der wir unser vorübergehendes Atelier eingerichtet hatten. Hier haben wir uns immer getroffen und auch Besprechungen gemacht. Wir waren im Prinzip jedoch jeden Tag draußen und haben die Motive direkt vor Ort gemalt. In erster Linie haben wir uns auf Architektur konzentriert. Fachwerkhäuser, Türme, Kirche, Burg, Friedhof, aber wir waren auch einen Tag in den Weinbergen. Das heißt, alle Bilder sind nach vor-Ort-Vorlage entstanden, am "lebenden Motiv" sozusagen.

Wir waren 16 Personen - sehr viel für ein Seminar, aber Andreas hat dennoch jeden Kursteilnehmer gleichermaßen gefördert und sich gekümmert. Für löchrige Fragen war er stets offen, aber er hat auch von sich aus sehr, sehr viel erzählt. Einiges kannte ich ja schon von Dernau, einiges war auch mir neu. Insofern war der Kurs auch dieses Mal wieder ein Bereicherung.

Die Woche war sehr hart und ich war abends immer schlagkaputt. Dennoch hat mir persönlich diese Woche sehr viel gebracht, weil ich ohne Zeitdruck endlich mal mehrere Bilder am Stück malen konnte ohne große Unterbrechung. 9 Bilder habe ich geschafft. Davon ist jedoch eines erst grob angefangen und muss vermutlich wieder einige Zeit auf seine Vollendung warten, bis ich wieder die Zeit finde, mich dran zu setzen. Die anderen Bilder habe ich zu Hause nur noch mit kleinen i-Tüpfelchen versehen und sind nun fertig. Eines der Bilder, die im Kurs entstanden sind, wird zusammen mit den Werken der anderen Teilnehmer im Dezember im Mainzer Eisenturm ausgestellt werden. Das soll dann ein gebührender Abschluss des Seminares sein. Zudem haben wir alle noch eine Urkunde über die Teilnahme erhalten.

Donnerstags haben wir im Garten vom Akademie-Leiter Dietmar Gross eine kleine Abschlussfeier gemacht, bei der Brezeln und Spundekäs serviert wurden.

Ich kann diese Woche Aquarellkurs bei Andreas nur jedem empfehlen, der mal ein wenig Animation braucht, um aus den eingefahrenen malerischen Bahnen auszubrechen. Ich bin jedenfalls in dieser Woche malerisch sehr aus mir heraus gekommen und habe viel ganz spontan gemacht, habe auch mal den Mut gehabt, die Kontrolle zu verlieren und einfach nur zu beobachten, was auf dem Papier passiert, wenn man den Kopf abschaltet. Manchmal hab ich es vielleicht etwas übertrieben, aber nur durch diese Erfahrung kann man am Ende den richtigen Mittelweg finden. Insofern sind die Bilder, die ich gemalt habe, deutlich anders als ich normalerweise male. Aber ich will mir zumindest einen Teil der Spontaneität bewahren und in dieser Richtung weitergehen. Allerdings habe ich auch die Erkenntnis erlangt, dass ich über kurz oder lang noch mal einen Auffrischungskurs im Zeichnen benötige... Perspektive ist eben nicht so mein Ding. :rollgrin: Bei Blumen ist das nicht so dramatisch, aber bei Architektur kommt man schnell ins Schwitzen, vor allem wenn die Häuser alle nicht so gerade gebaut sind wie Wolkenkratzer.

Wer nächstes Jahr mal bei der Sommerakademie mitmachen will, sollte sich schnell schon mal vormerken lassen, denn der Kurs bei Andreas war in diesem Jahr schon seit Februar ausgebucht und ich selbst bin nur durch Glück von der Warteliste noch mit reingerutscht.

Hier ein paar Bilder und Eindrücke.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Midge für den Beitrag:
ulistol (Fr 16. Aug 2013, 10:55)

Benutzeravatar
Indigo
Beiträge: 1205
Registriert: Fr 12. Mär 2010, 17:24
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Oppenheimer Sommerakademie mit Andreas Mattern

Beitrag von Indigo » Fr 16. Aug 2013, 14:49

Deine Bilder sind toll geworden, richtig lebendig! Was ich nur immer nicht verstehe ist, auf der einen Seite soll man möglichst spontan sein, auf der anderen Seite heißt es aber, vorher muss die Vorgehensweise gut geplant werden, damit klar ist, welche Stellen weiß bleiben sollen, das dürfen keine zufälligen Stellen, die keinen Sinn ergeben, sein - irgendwie ist das doch ein Widerspruch.
lieben Gruß
Helga

__________________________________________________________________________
Ich freue mich über konstruktive Kritik und Anregungen

Perfektion ist der Untergang der Kreativität

Benutzeravatar
awa123
Beiträge: 785
Registriert: Fr 19. Apr 2013, 20:20
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Deutschland
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Oppenheimer Sommerakademie mit Andreas Mattern

Beitrag von awa123 » Fr 16. Aug 2013, 14:57

Danke für deinen schönen Bericht und die Bilder. Gute Ergebnisse hast du vollbracht . Schön auch, dass du dich in dieser Woche voll konzentrieren konntest.
Grüße Gabriele

lüneburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Oppenheimer Sommerakademie mit Andreas Mattern

Beitrag von lüneburg » Fr 16. Aug 2013, 17:34

wow, ein sehr erfolgreicher Ausflug :D Tolle Eindrücke hast Du beschrieben, schöne Fotos gemacht. Und Deine Bilder zeigen deutlich den Einfluss dieses Malertreffens.
Danke

evian.m
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Oppenheimer Sommerakademie mit Andreas Mattern

Beitrag von evian.m » Sa 17. Aug 2013, 00:22

Vielen Dank für die tollen Impressionen, Midge. Die Motive sind Dir sehr gut gelungen :ok: Da hat sich die Woche doch sehr gelohnt.

Benutzeravatar
aquarius
Beiträge: 1517
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 09:55
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Oppenheimer Sommerakademie mit Andreas Mattern

Beitrag von aquarius » Sa 17. Aug 2013, 10:01

Vielen Dank Midge für diesen ausführlichen und informativen Bericht über deine Eindrücke bei diesem Kurs!
Ich selbst bin jetzt nicht der große Mattern-Fan ... mich zieht es eher zu den Bildern von Martin Lutz oder zu den amerikanischen Künstlern wie Sterling Edwards, Tony Couch usw., aber dennoch finde ich klasse, wenn ein guter Dozent (der Mattern ja ist, wie man immer wieder liest) es schafft, seine Kursteilnehmer für seine Art der Malerei zu begeistern und zu öffnen und ihnen mental und handwerklich was beibringen kann. In diesem Sinne hast du ja auf jeden Fall profitiert und ich freue mich für dich, dass du mit viel Spaß (trotz der Anstrengung) bei diesem Seminar dabei warst und viele neue Erkenntnisse aus diesem Kurs mitgenommen hast.
Von deinen gezeigten Aquarellen gefallen mir das erste (Friedhof) und das letzte (Weinberg) am besten.
Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß beim Ausprobieren und Lernen!
Liebe Grüße von aquarius

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit (S. Kierkegaard)

Benutzeravatar
Vanessa
Beiträge: 688
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 16:49
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Alpenrand
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Oppenheimer Sommerakademie mit Andreas Mattern

Beitrag von Vanessa » Sa 17. Aug 2013, 11:47

Das hat bestimmt was gebracht. So viel Zeit nur zum Malen,- wer wünscht sich das nicht…toll.
Deine hier gezeigten Bilder sehen sehr spontan und „wasserreich“ aus. Das gefällt mir sehr gut. Trotzdem braucht es bestimmt einige Geduld die Schichten mehr oder weniger trocknen zu lassen. Und dann noch den spontanen Ausdruck zu erhalten,- sicher nicht so einfach.

Wenn ein Dozent jedem der 16 Teilnehmer genügend Aufmerksamkeit geben kann, dann ist das schon Spitze.

Die von aquarius genannten Künstler habe ich mir natürlich gleich angesehen. Ihnen fehlt, meiner Meinung nach, die Leichtigkeit des spritzenden Wassers.
Aber das ist natürlich Ansichtssache.

Wenn ich die gemalten Ergebnisse so sehe, dann kann ich nur sagen: es hat sich gelohnt.
Und so ein Kurs würde mir auch sehr gut gefallen.
Grüße von Vanessa
Große Kunst ist dann erreicht, wenn man nichts mehr weglassen kann.

Benutzeravatar
Ultramarin
Moderator
Beiträge: 3588
Registriert: Mi 30. Jun 2010, 16:46
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: BaWü
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Oppenheimer Sommerakademie mit Andreas Mattern

Beitrag von Ultramarin » Sa 17. Aug 2013, 12:13

Wow, vielen Dank für den tollen ausführlichen Bericht und die Fotos, Midge :hug:
Mir geht's wie aquarius... von deinen mitgebrachten Aquarellen gefällt mir auch das erste und das letzte besonders gut :ok:
Dass die Woche anstrengend war kann ich mir sehr gut vorstellen, aber es hat sich offensichtlich gelohnt :rollgrin:
Liebe Grüße
Brigitte

When it looks good when it is wet.... it is wrong ----------------- Edgar Whitney

Benutzeravatar
_art_
Beiträge: 389
Registriert: So 1. Jul 2012, 15:50
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: Oppenheimer Sommerakademie mit Andreas Mattern

Beitrag von _art_ » Sa 17. Aug 2013, 13:11

deine Bilde gefallen mir richtig gut!

schoen bunt aber nicht aufdringlich bunt -
und den Friedhof und "burgruine_landskron_s" sind echt beeindruckend!
-------------
LG Arthur

Benutzeravatar
Britta
Moderator
Beiträge: 3308
Registriert: So 4. Apr 2010, 22:57
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Spanien
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Oppenheimer Sommerakademie mit Andreas Mattern

Beitrag von Britta » Sa 17. Aug 2013, 13:37

Hallo Mitge,

vielen Dank für den Einblick in Deine tolle Woche voller Kreativität :hug: .Mich sprechen Deine Bilder vor allem jetzt farblich sehr an...das erste und das letzte wie auch schon Ultramarin und Aquarius besonders :ok: :ok: :ok:

Mich persönlich spricht die Art des malen von Andreas Mattern jetzt auch nicht an....ist eben eine Frage des Geschmacks :batting: !Gut das es so viele Richtungen in der Aquarellmalerei gibt :D .
Jedenfalls freue ich mich sehr das Du mal ausbrechen konntest aus eingefahrenen Bahnen und viel gelernt hast.
Ein Bild ist nicht dazu da,um zu erklären,
sondern um beim Betrachter ein Gefühl zu wecken!




Lieben Gruß Britta

Zurück zu „Termine zu Malertreffen und Kursen“

Dieser Link zeigt auf eine externe Seite.