Mein Kurs bei Peter Eleven

Hier könnt Ihr Termine posten, die sich um gemeinsame Malsessions drehen. Entweder im kleinen privaten Kreis oder im größeren Kreis, forenabhängig, unabhängig oder forenübergreifend. Auch Tipps zu offiziellen Malkursen bei diversen Lehreren dürfen hier gepostet werden inklusive Termine.

Moderatoren: Ultramarin, ulistol

Benutzeravatar
Midge
Administrator
Beiträge: 4623
Registriert: So 1. Feb 2009, 16:42
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Pfungstadt
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Mein Kurs bei Peter Eleven

Beitrag von Midge » Mo 14. Nov 2011, 10:34

Am Samstag hatte ich den ersten Kursabschnitt von zwei mal vier Stunden bei Peter Eleven. Wir waren eine Gruppe von 5 Teilnehmern. Die Stimmung und Atmosphäre war sehr locker und angenehm. Wir haben uns alle geduzt. Peter ist ein sehr netter, ehrlicher, angenehmer, offener, kommunikativer und begeisterungsfähiger Mensch. Wenn er etwas sieht, was ihm gefällt, dann wird er richtig aufgeregt "das ist gut! das ist gut!". :batting:

Er hat so seine Eigenarten, an die man sich erst mal gewöhnen muss, z.B. dass er in der Tat regelmäßig einem den PInsel aus der Hand nimmt und eigenhändig in meinem Bild herummalt. Aber bei mir hat es sich in Grenzen gehalten. :grinblue: Ich habe wertvolle Tipps bekommen, wie ich z.B. das Gleichgewicht in einem Bild herstelle, wie ich Spannung erzeuge, oder Bildteile zusammenführe. Ich glaube, seine häufigsten Worte an mich waren "Linien auflösen, geh da mal mit Wasser drüber und verwische die Linien!". Aber genau das war es, was ich lernen wollte - wie komme ich mal weg von dem ganz akkuraten, detailgenauen. Und das ist einfach dadurch, dass ich es Genauigkeit mit Schwammigkeit mische. Hier und da ein paar akkurate Linien stehen lassen und an anderer Stelle wieder verwischen, damit das Bild Spannung bekommt und das Gehirn des Betrachters gefordert wird.

Ich habe vor allem auch für mich mitgenommen, dass ich, wenn ich locker malen möchte, besser dafür aufstehe (also im Stehen male) und ein großes Bildformat wähle. Bei kleinen Bildformaten neigt man in der Tat eher dazu, zu sehr ins Detail zu gehen.

Im ürbigen war er total begeistert von meiner John-Pike-Palette (die es übrigens auch bald hier im Shop zu kaufen gibt). :rollgrin: Er gab aber auch den Tipp, als Palette einen alten Deckel von einem Farbeneimer zu nehmen. Also diese ovalen Eimer, in denen Wandfarbe oder Dispersionsfarbe drinne ist. Einfach in die Rille am Rand Tubenfarbe rein und in der Mitte ist die große Mischfläche. Auch nicht schlecht. Mir ist meine John-Pike-Palette jedoch lieber... :batting:

Alles in Allem war ich sehr zufrieden, habe ein paar nette Menschen kennengelernt und freue mich schon auf Teil Zwei im Januar (vorher schaffe ich es leider nicht). Vielleicht mache ich sogar noch weitere Kurse bei ihm, wenn ich mal wieder nicht weiter komme.

Die entstandenen zwei Bilder zeige ich bei Gelegenheit, wenn ich dazu komme, sie mal abzufotografieren.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Midge für den Beitrag:
zerlina (Mo 14. Nov 2011, 10:34)

Benutzeravatar
ulistol
Moderator
Beiträge: 3637
Registriert: Do 3. Feb 2011, 10:27
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Kösching
Hat sich bedankt: 184 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Mein Kurs bei Peter Eleven

Beitrag von ulistol » Mo 14. Nov 2011, 15:00

Vielen Dank, Midge, für Deinen Bericht. :ok:
Ich bin ja auch schon mal gespannt, was es mit Deiner Spezialpalette auf sich hat. :piper: und auf die Bilder, die entstanden sind. :wave:
Viele Grüße von Uli

Benutzeravatar
Midge
Administrator
Beiträge: 4623
Registriert: So 1. Feb 2009, 16:42
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Pfungstadt
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Re: Mein Kurs bei Peter Eleven

Beitrag von Midge » Mo 14. Nov 2011, 15:11

Einen Blick auf die Palette kannst Du hier vorab werfen. Die Palette ist größer als ein A4 Blatt und hat eine riesige Mischfläche. Zudem kann man den Deckel ebenfalls als Mischpalette verwenden. Der Deckel ist jedoch vor allem praktisch, wenn man die Palette transportieren möchte oder die Farben vor dem Einstauben zu bewahren, wenn man längere Zeit nicht malt. Was vor allem für mich sehr wichtig ist.

Mit den Fotos von den Bildern musst Du Dich wie gesagt noch etwas gedulden. :batting:

Benutzeravatar
aquarius
Beiträge: 1517
Registriert: Mo 24. Jan 2011, 09:55
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 17 Mal

Re: Mein Kurs bei Peter Eleven

Beitrag von aquarius » Mo 14. Nov 2011, 18:11

Hallo Midge,

ein interessanter Bericht, der die Arbeitsweise deines Lehrmeisters gut widergegeben hat.

Es ist gut, dass du auf größere Formate wechselst (Uli hat auch schon geschrieben, dass sie jetzt gerne auf größerem Format malt :D ), denn man tut sich einfach leichter mit dem Setzen der Farbflächen und -verläufen.

Ich stehe auch beim Malen. Wenn ich sitze, werde ich nervös und zapple dauernd mit den Füßen :crazy: . Beim Stehen fließt die Energie besser durch den Körper über den Arm ins Bild (hört sich jetzt sehr esotherisch an, bin ich aber überhaupt nicht :batting: ).

Jedenfalls freue ich mich für dich, dass du viel aus dem Kurs für dich mitnehmen konntest und vor allem freue ich mich darauf, die entstandenen Bilder hier zu sehen.
Liebe Grüße von aquarius

Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit (S. Kierkegaard)

evian.m
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Mein Kurs bei Peter Eleven

Beitrag von evian.m » Di 15. Nov 2011, 09:12

Guten Morgen, Ihr Lieben :wave:

Midge, es freut mich, dass Dir der Kurs bei Peter viel mit nach Hause gegeben hat. Ich werde mir im nächsten Jahr auch wieder einen Kurs bei ihm gönnen, zumal seine Kurse von Mainz aus auch ohne größeren Zeitaufwand erreichbar sind.

Ja, man muss Peter ein bißchen zügeln, wenn er "überhand" nimmt. Aber das ist einfach seine Begeisterung und nach einer bestimmten Zeit des Kennenlernens (des Könnens) seiner Schüler hält er sich mit dem "selbst Hand anlegen" auch zurück und steht einem dennoch mit wertvollen Tipps und Hinweisen immerwährend zur Verfügung.

Es ist einfach eine angenehme Atmosphäre zum Malen in seinen Kursen.

Auf die John Pike-Palette bin ich ja jetzt auch verlängerisch geworden :gringone:
Ich habe zwar die von E. Hoffmann, aber so richtig ideal ist sie noch nicht für die Unterbringung von Farben.

Benutzeravatar
Midge
Administrator
Beiträge: 4623
Registriert: So 1. Feb 2009, 16:42
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Pfungstadt
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Re: Mein Kurs bei Peter Eleven

Beitrag von Midge » Di 15. Nov 2011, 09:31

Ja, das war ein guter Tipp von Dir mit dem Kurs bei Peter. Vielleicht sehen wir uns ja in einem seine Kurse nächstes Jahr. :batting: Er hat die neuen Termine noch nicht auf der Website, aber wenn ich sie entdecke, sag ich Dir bescheid, wann ich meinen Teil 2 absolviere und wann ich nocht weitere Kurse bei ihm besuche. Vielleicht kann man sich ja auch absprechen.

Die Palette ist echt toll. Ich hab mir die Palette von Ekkehart Hofmann mal angeschaut: also man hat nicht weniger Fächer für Farben auf der John-Pike-Palette zur Verfügung. Aber die Palette ist so groß, dass man auch an der einen Seite, wo keine Vertiefungen vorhanden sind, Farben platzieren kann. Entweder Näpfchen mit Doppelklebeband draufpappen oder wie ich es gemacht habe, die Farben einfach nebeneinander setzen (einen kleinen Spalt freilassen, dass sie sich nicht mischen). Das geht ganz gut. Toll finde ich halt die riesige Mischfläche, die nicht unterbrochen ist. So kann man ganz schnell auch mal ne dunkle Schattenfarbe mischen aus den Farben, die eh schon im Bild vorhanden sind. Das ist praktisch.

Witzig ist: Peter malt wohl gerne mit Türkis. Also so Akkzente setzen und sowas. Er sagt, die Farbe sollte in keiner Palette fehlen. Nur ich hatte kein Türkis. Hatte ich noch nie in meiner Palette, weil ich dachte, dass man das ja auch gut selbst mischen kann. Werde mir jetzt mal ein schönes Türkis aussuchen und ergänzend auf die Palette drücken. :grinblue:

Benutzeravatar
ulistol
Moderator
Beiträge: 3637
Registriert: Do 3. Feb 2011, 10:27
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Kösching
Hat sich bedankt: 184 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Mein Kurs bei Peter Eleven

Beitrag von ulistol » Di 15. Nov 2011, 09:42

Hallo Midge, Du hast doch mit Sicherheit das wunderschöne Schneewittchentürkis von DS. :batting: Das ist transparent und nicht zu knallig. Probiers doch erst mal damit.
Viele Grüße von Uli

evian.m
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Mein Kurs bei Peter Eleven

Beitrag von evian.m » Di 15. Nov 2011, 09:59

Hallo Midge :wave:

Also, so ein gemeinsamer Kurs bei Peter wäre bestimmt klasse. Ich wäre dabei, sofern mir das terminlich gelingt. Vielleicht haben ja noch andere aus diesem Forum Interesse, Zeit und Lust dazu....

Die JP-Palette kannst Du mir schon mal sichern. Gibt es die auch noch in einer kleineren Ausführung für Outdoor?
Wie ich auch weiße Tusche bräuchte, da sie derzeit zur Neige geht.
Bald ist ja Weihnachten, da fragen alle Familienmitglieder nach Geschenkwünschen :rollgrin:
:wave:

Benutzeravatar
Midge
Administrator
Beiträge: 4623
Registriert: So 1. Feb 2009, 16:42
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Pfungstadt
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Re: Mein Kurs bei Peter Eleven

Beitrag von Midge » Di 15. Nov 2011, 10:03

Ist ne gute Idee! Wenn ich die Termine kenne, poste ich hier mal die Termine. Eventuell sind ja noch ein paar hier aus dem Rhein-Main-Gebiet, die sich dann auch anmelden. Allerdings ist bei Peter auch die Teilnehmerzahl beschränkt, oder?

Nee, ich glaube, ne kleine Ausführung für Outdoor gibt's nicht von John Pike. Zumindest komme ich nur an die Original-Palette dran. Die weiße Tusche habe ich hoffentlich bald auch in meinem Sortiment drin. Sie steht schon im Lager, aber ich muss warten, bis Martin mit der Shop-Programmierung durch ist, damit ich neue PRodukte in die WaWi eintragen kann. Ich hoffe, das klappt noch vor Weihnachten... :piper:

Benutzeravatar
Ultramarin
Moderator
Beiträge: 3568
Registriert: Mi 30. Jun 2010, 16:46
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: BaWü
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Mein Kurs bei Peter Eleven

Beitrag von Ultramarin » Di 15. Nov 2011, 10:04

ulistol hat geschrieben:Hallo Midge, Du hast doch mit Sicherheit das wunderschöne Schneewittchentürkis von DS. :batting: Das ist transparent und nicht zu knallig. Probiers doch erst mal damit.
Jap, das hätte ich jetzt auch vorgeschlagen :rollgrin:

Toller Bericht Midge, vielen Dank dafür... auf die Bilder bin ich gespannt...
Und ich überlege jetzt schon mal ob ich so eine Palette brauche :piper:
Liebe Grüße
Brigitte

When it looks good when it is wet.... it is wrong ----------------- Edgar Whitney

Zurück zu „Termine zu Malertreffen und Kursen“

Dieser Link zeigt auf eine externe Seite.