Welche Farben von Daniel Smith würdet Ihr kaufen?

Wenn Ihr gute oder schlechte Erfahrungen mit Aquarellpinseln, Aquarellpapier, Aquarellfarben oder Zubehör gemacht habt, dann teilt es der Gemeinschaft hier mit

Moderatoren: ulistol, Ultramarin

lüneburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Welche Farben von Daniel Smith würdet Ihr kaufen?

Beitrag von lüneburg » Mo 25. Feb 2013, 20:00

Midge hat geschrieben:Danke, Sigrid.

Wenn Du Dir die Mühe machen möchtest, wäre es natürlich schon super, wenn Du die Farben einzeln aufzählst. Aber mit den Farben, die andere Hersteller nicht anbieten, kann ich mir schon gut vorstellen, welche Du meinst. Das werden wohl sicher so Farben sein wie Moonglow, Lunar Blue, Lunar Black, die Farben der PrimaTek-Serie, Rose of Ultramarine, Cascade Green, etc... oder?

Wenn ich es schaffe, dann mache ich Dir noch eine Aufstellung. Aber es sind schon ganz schön viele :D
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor lüneburg für den Beitrag:
Britta (Mo 25. Feb 2013, 20:00)

Benutzeravatar
GoldSeven
Beiträge: 494
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 14:03
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Welche Farben von Daniel Smith würdet Ihr kaufen?

Beitrag von GoldSeven » Do 28. Feb 2013, 13:17

Okay. Wo finde ich das Beitrittsformular für die Vereinigte Quinacridone-Kirche e.V.? Bild

Zu deutsch: Meine Wundertüte ist grade gekommen! Danke für die tollen Dot Cards - was sind das für tolle, leuchtende Farben! Ich bin schwer begeistert und definitiv konvertiert!

:kiss:

Benutzeravatar
Midge
Administrator
Beiträge: 4337
Registriert: So 1. Feb 2009, 16:42
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Pfungstadt
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 263 Mal

Re: Welche Farben von Daniel Smith würdet Ihr kaufen?

Beitrag von Midge » Fr 1. Mär 2013, 09:54

:lolfloor: :lolfloor: Sag ich doch, dass Du begeistert sein wirst. :rollgrin: Mit dem Kauf von Daniel Smith Farben bist Du quasi automatisch in den Verein aufgenommen. :lolfloor:

Aber mal im ernst: es geht vielen so, dass sie nach dem Durchprobieren von sehr vielen anderen Marken dann plötzlich bei DS hängen bleiben, weil die Farben einfach so brillant sind. Gerade die Quins. Aber eben auch einige der speziellen Farben. Naja, teste erst mal die Tuben, die Du schon gekauft hast und dann schau einfach mal, was Du noch so brauchen kannst. Weißt ja, wo Du die Farben findest. :grinblue: Aber ich freue mich, dass wieder ein neuer Fan dazugekommen ist. :ok:

Benutzeravatar
GoldSeven
Beiträge: 494
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 14:03
Hat sich bedankt: 27 Mal
Danksagung erhalten: 68 Mal

Re: Welche Farben von Daniel Smith würdet Ihr kaufen?

Beitrag von GoldSeven » Fr 1. Mär 2013, 10:14

Ich stelle gerade beim Betrachten der Farbkarte fest, dass sowohl Indigo als auch Sepia - meine zwei Standard-Dunkeltöne - bei DS transparent sind. Die haben bei Schmincke immer so gematscht, weil die beide extrem opaque sind.

Wenn Daniel Smith jetzt noch meine siebte Klasse ruhig kriegt, sind alle meine Lebensprobleme gelöst. :D

Benutzeravatar
Midge
Administrator
Beiträge: 4337
Registriert: So 1. Feb 2009, 16:42
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Pfungstadt
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 263 Mal

Re: Welche Farben von Daniel Smith würdet Ihr kaufen?

Beitrag von Midge » Fr 1. Mär 2013, 10:26

:lolfloor: :lolfloor: :lolfloor:

lüneburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Welche Farben von Daniel Smith würdet Ihr kaufen?

Beitrag von lüneburg » Fr 1. Mär 2013, 22:32

Hallo Midge,

also alle Farben, die bei DS einmalig sind, aufzuführen, das wäre ja fast die gesamte Farbkarte.
Sagen wir es anders herum: Farbtöne wie z.B. Ultramarin oder Phtalo Blue oder Karminrot würde ich eher nicht bei DS kaufen. Mich interessieren eher die Exoten, speziell aus den Erdfarbtönen und aus dem Grünbereich.

Benutzeravatar
ulistol
Moderator
Beiträge: 3486
Registriert: Do 3. Feb 2011, 10:27
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Kösching
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Welche Farben von Daniel Smith würdet Ihr kaufen?

Beitrag von ulistol » Sa 2. Mär 2013, 09:18

Midge hat geschrieben::lolfloor: :lolfloor: Sag ich doch, dass Du begeistert sein wirst. :rollgrin: Mit dem Kauf von Daniel Smith Farben bist Du quasi automatisch in den Verein aufgenommen. :lolfloor:
:lolfloor: Willkommen im Club! Das Shadow Violett ist aber auch echt ne Wucht! Das war eine gute Wahl! :ok:
Viele Grüße von Uli

Benutzeravatar
Ultramarin
Moderator
Beiträge: 3432
Registriert: Mi 30. Jun 2010, 16:46
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: BaWü
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Welche Farben von Daniel Smith würdet Ihr kaufen?

Beitrag von Ultramarin » Sa 2. Mär 2013, 12:18

ulistol hat geschrieben: Das Shadow Violett ist aber auch echt ne Wucht!
ULI!!!!! :baseballrack: :grinblue: Wie ist es möglich dass ich das noch gar nicht habe? :bristle: Ich habe aber Moonglow... und dachte immer da ist sicher kein großer Unterschied :weird:

Ach ja, :welcome: im Club GoldSeven :rollgrin: Aber das war eh klar :rollgrin: Das Quinacridone Deep Gold ist aber auch der Hammer :ok:
Und was das Indigo betrifft: Ich habe Indigo von W&N... mag ich gar nicht.. zu grünstichig, Schmincke... da geht's mir genauso wie dir, ausserdem nur 2 Sterne bei der Lichtechtheit...
Mit dem Indigo von DS bin ich nun sehr zufrieden :rollgrin: Du solltest dir aber vielleicht auch mal das Indanthrone Blue angucken :piper:
Liebe Grüße
Brigitte

When it looks good when it is wet.... it is wrong ----------------- Edgar Whitney

maria
Beiträge: 144
Registriert: Mo 18. Mär 2013, 18:00
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Welche Farben von Daniel Smith würdet Ihr kaufen?

Beitrag von maria » Do 28. Mär 2013, 15:56

Also, ich habe mir die Farbproben aus dem Shop bestellt und danach würde ich folgende Farben bestellen (wenn ich mal kompett ohne Geldbedenken zuschlagen könnte) :

Lemon Yellow
Indian Yellow
Transparent Pyrrol Orange
Ouinacridone Rose
Potters Pink
Rose of Ultramarine
Imperial Purple
Indigo
Indanthrone Blue
Ultramarine Blue
Verditer Blue
Cascade Green
Green Apatite Gen.
Deep Sap Green
Undersea Green
Spring Green
Verona Gold Ochre
Quin. Deep Gold
Garnet Genuine
Naphtamide Maroon
Burnt Sienna
Van Dyck Brown

Speziell sind mir bei den Tests die Ochre-Farben aufgefallen, wobei mir Verona Gold Ochre am besten gefällt. Eine großartige Farbe, um Haut zu malen.

Außerdem hat mich die Leuchtkraft der Quinacridone-Farben doch sehr überrascht. Die Farben sind sehr intensiv und leicht anzulösen, was bei einigen anderen nicht der Fall war.
Allerdings fand ich den Namen Quin. Sienna sehr irrreführend.
Als Ersatz für einen Sienna-Ton nicht so geeignet, es ist viel zu orange.

Von den "Effektfarben" würde ich Cascade Green, Rose of Ultramarine und Imperial Purple auf jeden Fall gern haben.
Mit denen habe ich ein paar Verlauf- und Mischtests gemacht und dabei festgestellt, dass alle drei dahin sehr interessant sind.

Alles in allem finde ich das Farbangebot sehr ansprechend.
Allerdings habe ich eine Frage: Wie oft benutzt ihr die glitzernden Farben und wie, wenn ihr sie habt?
Ich kann mit denen spontan nicht so viel anfangen.

Liebe Grüße,
maria
Viele Grüße,

maria

Benutzeravatar
Midge
Administrator
Beiträge: 4337
Registriert: So 1. Feb 2009, 16:42
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Pfungstadt
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 263 Mal

Re: Welche Farben von Daniel Smith würdet Ihr kaufen?

Beitrag von Midge » Do 28. Mär 2013, 21:45

Hallo Maria,

Die glänzenden Farben verwende ich persönlich nur als i-Tüpfelchen, meist auch sehr sparsam, da ein Bild auch schnell kitschig wirken kann, wenn man damit übertreibt. Am besten trägt man die Duochromes und Iridescent auf sehr dunkle Flächen auf, dann kommen sie am intensivsten raus. Möchte man es dezenter, dann besser auf etwas helleren Farben.

Generell ist natürlich alles auch immer irgrndwie Geschmackssache. Sowohl was die normalen Farben betrifft wie auch die metallischen. Die Quinacridone sind schon echt beeindruckend was ihre Intensität betrifft. Das Quin. Sienna ist in der Tat zu Orange für ein echtes Sienna gebrannt, aber ich würde es auch nicht als Ersatz empfinden oder verwenden, sondern als eigenständige Farbe, die man sehr flexibel einsetzen kann. Ich hab sie jedenfalls auf meiner Palette, weil es das einzige "Orange" ist, das ich mag. Bin ansonsten nämlich kein Orange-Fan. :gringone:

Zurück zu „Material-Tipps“

Dieser Link zeigt auf eine externe Seite.