Welche Farben von Daniel Smith würdet Ihr kaufen?

Wenn Ihr gute oder schlechte Erfahrungen mit Aquarellpinseln, Aquarellpapier, Aquarellfarben oder Zubehör gemacht habt, dann teilt es der Gemeinschaft hier mit

Moderatoren: Ultramarin, ulistol

shumil
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Welche Farben von Daniel Smith würdet Ihr kaufen?

Beitrag von shumil » So 9. Jan 2011, 18:38

zerlina hat geschrieben: trocknen die nicht sehr ein, wenn man sie jahrelang benutzen müsste?
hallo zerlina,

guck mal in den thread, ab seite 3 mitte geht es um das thema

lg
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor shumil für den Beitrag:
zerlina (So 9. Jan 2011, 18:38)

zerlina
Beiträge: 551
Registriert: Mi 6. Mai 2009, 13:31
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: im schönen Taunus
Hat sich bedankt: 51 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Welche Farben von Daniel Smith würdet Ihr kaufen?

Beitrag von zerlina » So 9. Jan 2011, 23:36

Danke, Shumil. :hug:
"Phantasie muss grenzenlos sein dürfen. Denn gezähmt wäre sie keine Phantasie." (August Everding) Meine HP - Mein Blog

Benutzeravatar
Midge
Administrator
Beiträge: 4611
Registriert: So 1. Feb 2009, 16:42
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Pfungstadt
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Re: Welche Farben von Daniel Smith würdet Ihr kaufen?

Beitrag von Midge » Mo 10. Jan 2011, 09:53

Zerlina: also ich habe meine Tuben jetzt erst ein Jahr und da ist noch nichts eingetrocknet. Wenn die Tuben immer gut verschlossen sind, passiert da auch nichts dran. Wenn Du aber auf Nummer sicher gehen willst, würde ich sie luft- und feuchtigkeitsdicht an einem kühlen Ort aufbewahren. Nicht gerade im Kühlschrank, aber vielleicht im kühlen Keller - sofern der nicht von Schimmel oder Moder befallen ist.

Es gibt so Tupperware-Boxen, wo man einen Teil der Luft aus dem Innenbereich absaugen kann. Da kommt dann nix rein.

Wäre auch mal ne Überlegung wert, ob man Farben auch einfrieren könnte. Müsste man mal testen, wie die Farben drauf reagieren. Vielleicht nicht mit den teuren DS testen, aber mal mit günstigeren Tubenfarben.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Midge für den Beitrag:
zerlina (Mo 10. Jan 2011, 09:53)

Yenni
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Welche Farben von Daniel Smith würdet Ihr kaufen?

Beitrag von Yenni » Do 16. Feb 2012, 09:09

Oooh, die Farben leuchten ja schon auf den Farbkarten so schön! *_________________*
Hmm... eigentlich hab ich bereits alle Farben, die ich brauche... aber ich hätte gern:
Cobalt Violet
Quinacridone Rose
Moonglow (die scheint ja einzigartig zu sein! *__*)
Sleeping Beauty Turquoise Genuine (ein wunderschöner Farbname!! aber so teuer! :cry: )
Cobalt Teal Blue

Und von den Luminescent:
Duochrome Turquoise
Duochrome Green Pearl
Duochrome Blue Pearl
Pearlescent Shimmer (!!!!)

Ich liebe solche Fantasiefarben! :D
Au mann, da schlägt ja das Künstlerherz gleich viel höher!
Aber 15ml Tuben sind schon viel, wenn ich bedenke, dass ich meist nur halbe Näpfchen benutze und die reichen mir. Ich verwende nur Format von 8,9cm x 6,4cm bis max. 24cm x 32cm! :grinblue:

Ich würd mir gern die Pröbchen holen, aber dann besteht das Risiko, dass ich dann süchtig werd! :lolfloor:
Obwohl... wie "viel" ist eigentlich auf den Dotcards drauf?
Argh, wenn man wie ich auch andere teure Medien wie Copic Marker benutzt...

Benutzeravatar
Midge
Administrator
Beiträge: 4611
Registriert: So 1. Feb 2009, 16:42
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Pfungstadt
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Re: Welche Farben von Daniel Smith würdet Ihr kaufen?

Beitrag von Midge » Do 16. Feb 2012, 09:54

Yenni hat geschrieben: Ich würd mir gern die Pröbchen holen, aber dann besteht das Risiko, dass ich dann süchtig werd! :lolfloor:
Obwohl... wie "viel" ist eigentlich auf den Dotcards drauf?
Tzja, das ist leider wirklich das Risiko. :lolfloor: Bisher ist noch jeder süchtig geworden, der von den Farben "gekostet" hat. Gerade diese Spezialfarben, wie Du sie auch schon genannt hast und die vielen stark granulierenden Farbtöne wie Hematite, Green Apatite Genuine, Lunar Blue, etc. sind es wert, sie mit in die eigene Palette aufzunehmen oder zumindest mal zu Hause im Regal zu haben, wenn sich ein Motiv auftut, für dass diese Farben perfekt sind.

Auf den Dot-Cards sind einmal 66 dots und einmal 238 dots drauf. Erstere kostet 4,90 €, letztere 19,90 €. Ich denke, um mal die Farben durchzutesten, sind diese Probekarten echt ihr Geld wert. Man kann natürlich nicht unbedingt ganze Bilder damit malen, aber um einen Eindruck zu erhalten, wie eine Farbe auf dem eigenen Papier wirkt, ist es perfekt. Keine andere Farben-Herstellerfirma bietet so etwas an, was ich echt schade finde, da dies eine tolle Werbung für die eigene Marke ist!

Es gibt auch kleinere Dot-Card-Proben, die ich oft in Pakete von Kunden als Proben reinlege. Die haben jedoch nur 3 bis 12 dots und ganz ehrlich: weil diese sehr aufwändig in der Produktion sind und den Hersteller auch finanziell viel kosten, gebe ich sie in der Regel nur an Kunden raus, die auch was bestellen oder bringe sie bei Malertreffen mit (wie zum Beispiel dem in Mainz jetzt im April).

Generell lohnt es sich schon, sich wenigstens die Spezialfarben zuzulegen. Eine Mischung zwischen verschiedenen Herstellern ist bei Aquarell kein Problem. So kann man seine bisherigen Farben weiterhin verwenden und muss sich nicht komplett neu eindecken. Wobei ich aus Erfahrung weiß, dass die Leute, die die Spezialfarben getestet haben irgendwann auch mit den Standard-Farben auf DANIEL SMITH umsteigen. :rollgrin: Sie sind qualitativ und vermaltechnisch einfach zu gut... :ok: :piper:

Benutzeravatar
GoldSeven
Beiträge: 619
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 14:03
Hat sich bedankt: 29 Mal
Danksagung erhalten: 76 Mal

Re: Welche Farben von Daniel Smith würdet Ihr kaufen?

Beitrag von GoldSeven » Sa 23. Feb 2013, 12:49

Ich habe von einer amerikanischen Freundin grade die DS empfohlen bekommen, daraufhin diese Seite gefunden und eine Stunde mit Herzklopfen auf der Bestellseite zugebracht, bevor ich mich für 3 Farben entscheiden konnte. Ich habe nun Quinacridone Deep Gold, Indian Red und Shadow Violet bestellt und bin rasend gespannt.

Wenn die mich richtig überzeugen, investiere ich wohl in die Dot Card... :dancing:

Benutzeravatar
Britta
Moderator
Beiträge: 3308
Registriert: So 4. Apr 2010, 22:57
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Spanien
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Welche Farben von Daniel Smith würdet Ihr kaufen?

Beitrag von Britta » Sa 23. Feb 2013, 13:47

Eine gute Wahl!!!

Das Quinacridone Deep Gold ist der Hammer!!!

Britta
Ein Bild ist nicht dazu da,um zu erklären,
sondern um beim Betrachter ein Gefühl zu wecken!




Lieben Gruß Britta

lüneburg
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Welche Farben von Daniel Smith würdet Ihr kaufen?

Beitrag von lüneburg » Sa 23. Feb 2013, 14:36

für mich kämen die metallischen und irisierenden Farben gar nicht infrage.

Ansonsten wären für mich interessant all die Farbtöne, die es so gemeinhin bei Schmincke u. W&N nicht gibt

Hilft Dir das oder soll ich die Farbtöne auch einzelnd aufführen?

Benutzeravatar
Midge
Administrator
Beiträge: 4611
Registriert: So 1. Feb 2009, 16:42
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Pfungstadt
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Re: Welche Farben von Daniel Smith würdet Ihr kaufen?

Beitrag von Midge » Mo 25. Feb 2013, 10:12

Danke, Sigrid.

Wenn Du Dir die Mühe machen möchtest, wäre es natürlich schon super, wenn Du die Farben einzeln aufzählst. Aber mit den Farben, die andere Hersteller nicht anbieten, kann ich mir schon gut vorstellen, welche Du meinst. Das werden wohl sicher so Farben sein wie Moonglow, Lunar Blue, Lunar Black, die Farben der PrimaTek-Serie, Rose of Ultramarine, Cascade Green, etc... oder?

Benutzeravatar
Britta
Moderator
Beiträge: 3308
Registriert: So 4. Apr 2010, 22:57
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Spanien
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Welche Farben von Daniel Smith würdet Ihr kaufen?

Beitrag von Britta » Mo 25. Feb 2013, 11:58

Oh gerade entdeckt :oops: ...

eine Auflistung der Farben von Daniel Smith die es von anderen Herstellern so nicht gibt wäre echt toll!!

Britta
Ein Bild ist nicht dazu da,um zu erklären,
sondern um beim Betrachter ein Gefühl zu wecken!




Lieben Gruß Britta

Zurück zu „Material-Tipps“

Dieser Link zeigt auf eine externe Seite.