Schoellerhammer 4G, 250gr.

Wenn Ihr gute oder schlechte Erfahrungen mit Aquarellpinseln, Aquarellpapier, Aquarellfarben oder Zubehör gemacht habt, dann teilt es der Gemeinschaft hier mit

Moderatoren: Ultramarin, ulistol

Tanja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Schoellerhammer 4G, 250gr.

Beitrag von Tanja » So 6. Dez 2015, 15:01

Ich habe von einer Bekannten ein Stück von diesem Papier zum probieren bekommen. Sie malt und zeichnet darauf ihre Illustrationen.
Ich bin nur eingeschränkt begeistert.
Für trockene Medien eignet es sich ganz gut allerdings finde ich da das Stonehengepapier um Klassen besser.
Für Aquarell und Aquarellstifte finde ich es nur geeignet wenn man sehr trocken "zeichnet" und es hat das Manko das sich die Schichten wieder anlösen wenn man drüber malt. Ach ja, es muß unbedingt aufgespannt werden sonst wellt es sich. Ist mir passiert.
Ich zeige euch hier mal das bemalte Probestück.
Links mit Drewent und Polycromos gezeichnet.
Recht mit Schminke und W&N anschließend noch mit Aquarellstiften (Albrecht Dürer) bearbeitet.
Wie immer bei mir nach der Natur. :-)
LG Tanja
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Sylvia
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Schoellerhammer 4G, 250gr.

Beitrag von Sylvia » So 6. Dez 2015, 15:21

die Pilze sehen sehr realistisch aus, vor allem das leicht samtige beim rechten beiendrucken mich sehr

LG Sylvia

Tanja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Schoellerhammer 4G, 250gr.

Beitrag von Tanja » So 6. Dez 2015, 15:39

Das freut mich sehr das ich den Eindruck vermitteln konnte. Hat auch einige Schweißtropfen gekostet bei dem ungewohnten Papier.
LG Tanja :wave:

Benutzeravatar
HarMoni
Beiträge: 2756
Registriert: Do 28. Feb 2013, 18:17
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: direkt am Tor zum schönen Münsterland
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Schoellerhammer 4G, 250gr.

Beitrag von HarMoni » So 6. Dez 2015, 17:09

Die Pilze sehen wunderbar plastisch aus, Tanja :D
Jeder kann malen. Man muss nur genau Sehen lernen!
Viele Grüße :wave:
Monika

Tanja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Schoellerhammer 4G, 250gr.

Beitrag von Tanja » So 6. Dez 2015, 18:29

Ich danke Dir Monika für die aufbauenden Worte. Aber ehrlich dieses Papier werde ich definitiv nicht benutzen.
LG Tanja :wave:

Benutzeravatar
HarMoni
Beiträge: 2756
Registriert: Do 28. Feb 2013, 18:17
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: direkt am Tor zum schönen Münsterland
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Schoellerhammer 4G, 250gr.

Beitrag von HarMoni » So 6. Dez 2015, 18:48

Ich habe gerade das Schoellershammer Nr. 10 "esparto" entdeckt und bin restlos begeistert :freuen:
Es hält SUPER die Form, selbst bei sehr nasser Technik, und DASS bei gerademal 300g/m² :staun:
Zufällig habe ich das Papier in einer Probepapiermappe in meinem Schrank gefunden :heulenvorlachen:
Das 4G-Papier ist ebenfalls in der Mappe. Aber ich zeichne ja nicht so viel und kann daher nichts zu den Eigenschaften sagen.
Jeder kann malen. Man muss nur genau Sehen lernen!
Viele Grüße :wave:
Monika

Benutzeravatar
Midge
Administrator
Beiträge: 4645
Registriert: So 1. Feb 2009, 16:42
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Pfungstadt
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 274 Mal

Re: Schoellerhammer 4G, 250gr.

Beitrag von Midge » Mi 9. Dez 2015, 08:34

Tanja: die Pilze sehen super aus! Wie immer sehr detailliert und exakt gezeichnet. Man sieht (zumindest auf dem Foto) nicht, dass Du Probleme mit dem Papier hattest. Meinst Du das No. 4 von Schoellershammer? Es ist ein Studien-Aquarellpapier, das zu 100% aus Recycling-Fasern besteht. Es hat nur 220 g, was erklären würde, warum es sich so gewellt hat. In der Beschreibung von Gerstaecker wundert es mich sehr, warum sie für dieses Papier "besonders für Nasstechniken geeignet" propagieren, da ja nun jeder weiß, dass Papiere mit dieser Grammatur alles andere als für sehr nasse Techniken geeignet sind. :weird:
Von dem Stonehenge habe ich auch bisher nur Gutes gehört. Aber es ist eher für Illustrationszwecke gedacht, oder? Ich kenn es nur aus dem Bereich Farbstift/Aquarellstift-Zeichnung. Mit meinen klatschnassen Pinseln würde es sich vermutlich auch wellen ohne Ende. :grinblue:

Monika: ist das Schoellershammer Nr. 10 Feinkorn, Grobkorn oder satiniert? Ich hatte gerade mal bei Gerstaecker geschaut, aber da steht nichts zu der Oberflächenbeschaffenheit... Ich meine, dass ich es mal zu Hause gehabt hätte, aber damit gar nicht klar kam... :verkriechen:

Benutzeravatar
HarMoni
Beiträge: 2756
Registriert: Do 28. Feb 2013, 18:17
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: direkt am Tor zum schönen Münsterland
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Schoellerhammer 4G, 250gr.

Beitrag von HarMoni » Mi 9. Dez 2015, 12:31

Midge hat geschrieben:Tanja: die Pilze sehen super aus! Wie immer sehr detailliert und exakt gezeichnet. Man sieht (zumindest auf dem Foto) nicht, dass Du Probleme mit dem Papier hattest. Meinst Du das No. 4 von Schoellershammer? Es ist ein Studien-Aquarellpapier, das zu 100% aus Recycling-Fasern besteht. Es hat nur 220 g, was erklären würde, warum es sich so gewellt hat. In der Beschreibung von Gerstaecker wundert es mich sehr, warum sie für dieses Papier "besonders für Nasstechniken geeignet" propagieren, da ja nun jeder weiß, dass Papiere mit dieser Grammatur alles andere als für sehr nasse Techniken geeignet sind. :weird:
Von dem Stonehenge habe ich auch bisher nur Gutes gehört. Aber es ist eher für Illustrationszwecke gedacht, oder? Ich kenn es nur aus dem Bereich Farbstift/Aquarellstift-Zeichnung. Mit meinen klatschnassen Pinseln würde es sich vermutlich auch wellen ohne Ende. :grinblue:

Ich habe hier in einem Airbrush-forum folgende Info direkt von Schoellershammer gefunden:
Airbrush No. 4 (Flächengewicht 250 g/m²) ist ein Papier, welches für Airbrush-Anwendungen optimiert wurde. 4G dick ist ein aus 4 Lagen kaschiertes Produkt, welches ebenfalls für Airbrush-Anwendungen optimiert wurde. Die Benutzeroberfläche von 4G dick ist identisch mit Airbrush No. 4 und zeichnet sich durch gute Korrektur- und Folienfestigkeit aus.

Das Produkt 4G (Flächengewicht 250 g/m²) ist ein hochwertiger Zeichenkarton. Die Oberfläche ist nicht identisch mit den Produkten Airbrush No. 4 und 4G dick. Der Zeichenkarton 4G bietet aber ebenfalls gute Korrektureigenschaften, ist jedoch mehr für Zeichen- und Maltechniken ausgelegt und nicht extra für Airbrush-Anwendungen konzipiert, wenngleich auch auf diesem Papier Spritztechniken möglich sind.



Monika: ist das Schoellershammer Nr. 10 Feinkorn, Grobkorn oder satiniert? Ich hatte gerade mal bei Gerstaecker geschaut, aber da steht nichts zu der Oberflächenbeschaffenheit... Ich meine, dass ich es mal zu Hause gehabt hätte, aber damit gar nicht klar kam... :verkriechen:
Ich meine das Grobkorn, Midge. Es fühlt sich soooooooooooooo samtig an :D Und auf dem Probepapier zeigten sich bei der NiN-Technik schöne weiche Verläufe :D
Jeder kann malen. Man muss nur genau Sehen lernen!
Viele Grüße :wave:
Monika

Tanja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Schoellerhammer 4G, 250gr.

Beitrag von Tanja » Mi 9. Dez 2015, 13:59

Dieses Probepapier von Schoellerhammer gibt es meines Wissens nicht bei Gerstäcker.
Was mir bei diesem Papier nicht gefällt ist das sich die Farbe wieder ablöst wenn man mit feuchten Pinsel neue Farbe auftragen will. Da ich ja oft viele Schichten über einander lege ist das kontra produktiv :grinblue:
@Midge ja das Stonehenge wird überwiegend für trockene Medien verwendet. Es verträgt aber durch aus auch eine oder zwei Aquarelllasuren.
LG Tanja :wave:

Benutzeravatar
HarMoni
Beiträge: 2756
Registriert: Do 28. Feb 2013, 18:17
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: direkt am Tor zum schönen Münsterland
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Schoellerhammer 4G, 250gr.

Beitrag von HarMoni » Mi 9. Dez 2015, 19:30

Tanja hat geschrieben:Dieses Probepapier von Schoellerhammer gibt es meines Wissens nicht bei Gerstäcker.
Ich habe das Probepapier direkt von Schoellershammer erhalten :D kostenlos!
Jeder kann malen. Man muss nur genau Sehen lernen!
Viele Grüße :wave:
Monika

Zurück zu „Material-Tipps“

Dieser Link zeigt auf eine externe Seite.