Poah bin ich sauer

Wenn Ihr gute oder schlechte Erfahrungen mit Aquarellpinseln, Aquarellpapier, Aquarellfarben oder Zubehör gemacht habt, dann teilt es der Gemeinschaft hier mit

Moderatoren: Ultramarin, ulistol

Malmal
Beiträge: 2223
Registriert: So 6. Sep 2009, 19:43
Geschlecht: Männlich
Wohnort: NRW (Krs. D`dorf/Mettmann)
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Poah bin ich sauer

Beitrag von Malmal »

:hiwinker: Thomas!
Urgh...ich nehme aber das braune Papierklebeband! Muss man wahrscheinlich nach fragen, weil das von dir verwendete Plastikband wohl der Nachfolger ist. Kann mir nicht so richtig vorstellen dass es bis zum Ende hält, weil die Nässe unter das Plastikband kriechen wird und dann hält dieser Kleber wohl nicht mehr. Bin gespannt,
wenn's hält, ist es deine Erfindung!

So, jetzt gehen wir nach langer Zeit mit Freunden mal ein ordentliches Steak essen, ohne Klebeband (und ohne Maske). :rollgrin:

Klaus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Malmal für den Beitrag:
quule (Sa 16. Mai 2020, 18:34)
:küsschen: Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt`s nicht. :piper: [/size]
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
ThomasB
Beiträge: 2021
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 14:23
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Poah bin ich sauer

Beitrag von ThomasB »

Danke Julchen,
ja ich weiß was Du meinst. Ich muss aber auch gestehen dass ich irgendwann zum malen kommen möchte. Diese ganzen Vorarbeiten müssen zwar sein, aber machen mir auch nicht soviel Spaß. Ich werde nun noch die Sache mit dem Paketband testen und dann entscheiden.
Dein Tip war zwar gut aber mir ist das etwas zu viel Aufwand im Vorfeld. Weiterhin vermute ich dass sich das normale Klebeband auf der Rückseite auch löst und dann bin ich wieder da wo ich vorher war. Nur mit dem Unterschied dass auf dem normalen Klebeband auf der Rückseite dann noch das Nassklebeband dran hängt.
:lol: Weia das ist ja beim erklären schon Heavy......und dann soll ich das so aufspannen..... :lol:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ThomasB für den Beitrag:
quule (Sa 16. Mai 2020, 18:34)
Liebe Grüße
Thomas B

“Gib einem Hungernden einen Fisch, und er wird einmal satt, lehre ihn das Fischen, und er wird nie wieder hungern” (Chin. Sprichwort)

Benutzeravatar
ThomasB
Beiträge: 2021
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 14:23
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Poah bin ich sauer

Beitrag von ThomasB »

Malmal hat geschrieben:
Sa 16. Mai 2020, 18:26
:hiwinker: Thomas!
Urgh...ich nehme aber das braune Papierklebeband! Muss man wahrscheinlich nach fragen, weil das von dir verwendete Plastikband wohl der Nachfolger ist. Kann mir nicht so richtig vorstellen dass es bis zum Ende hält, weil die Nässe unter das Plastikband kriechen wird und dann hält dieser Kleber wohl nicht mehr. Bin gespannt,
wenn's hält, ist es deine Erfindung!

So, jetzt gehen wir nach langer Zeit mit Freunden mal ein ordentliches Steak essen, ohne Klebeband (und ohne Maske). :rollgrin:

Klaus

Lieber Klaus !!!!!!

1. Steak essen macht ohne mich gar keinen Sinn !!! Wusstest Du das denn noch nicht ?

2. hier mal ein Bildchen wo ich das braune stinknormale Pakrtband an einem Reststück teste. Da läuft bisher nichts drunter. Bin überrascht. Habe jetzt eben auch ein 30 x 40 cm Papier damit aufgespannt. Wir werden sehen.
DSC02166.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße
Thomas B

“Gib einem Hungernden einen Fisch, und er wird einmal satt, lehre ihn das Fischen, und er wird nie wieder hungern” (Chin. Sprichwort)

Benutzeravatar
Siggi
Beiträge: 566
Registriert: Mi 5. Dez 2018, 11:04
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Schwabenland
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 18 Mal

Re: Poah bin ich sauer

Beitrag von Siggi »

jetzt bin ich aber gespannt, wie das Klebeband wenn das Bild fertig ist, wieder weggeht? doch abschneiden mit Cutter oder?
"Blumen sind das Lächeln der Erde"

Malerische Grüße
Siggi

Farbenspiel
Beiträge: 470
Registriert: Sa 8. Apr 2017, 21:54
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 28 Mal

Re: Poah bin ich sauer

Beitrag von Farbenspiel »

Was für ein herrlicher Thread zum Sonntag Morgen. :lol:

"Fehlversuche für die Tonne führen schnell zu thomasialen Wutausbrüchen" :muhahaha:

Ich kann nicht mehr :muhahaha:

Ich kenne niemanden, der sich so sympathisch über etwas aufregen kann, wie Thomas :D

Zum Thema selbst kann ich leider nicht viel sagen. Ich habe noch nie mein Papier festgeklebt. Ich kann mir aber vorstellen, dass das wichtig ist, wenn man sehr realistisch malen will.

Viele Grüße

Farbenspiel
Es ist nicht die Zeit, die uns fehlt.
Es ist die Muße.

Benutzeravatar
ThomasB
Beiträge: 2021
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 14:23
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Poah bin ich sauer

Beitrag von ThomasB »

Hallo Siggi,

bei meinem jetzigen Test habe ich festgestellt dass das Klebeband sehr fest an dem Papier haftet. Das jetzige Problem was ich habe ich eher, daß sich das Klebeband von der Platte löst. Ich muss aber auch dazu sagen daß ich eine reine unbehandelte Sperrholzplatte genommen habe weil mein richtiges Malbrett von Rudi belegt ist.
Den Test mit dem Reststück hatte ich auf meiner richtigen Platte (MDF) gemacht und da hat es schön fest gehalten. OK das war auch nur ein kleiner Papierrest ohne größere Spannung beim trocknen.
Ich werde das mit Papier 30 x 40 auf meiner MDF Platte testen und dann berichten.
Ich bin aber fast sicher dass das Klebeband auf dem Papier bleiben muss weil es wirklich fest klebt. Daher schaue ich nochmal nach weißem Paketband wenns klappt.
Alternativ versuche ich auch ob es vielleicht doch abgeht wenn man es mit einem Fön erwärmt. Mal sehen.
Liebe Grüße
Thomas B

“Gib einem Hungernden einen Fisch, und er wird einmal satt, lehre ihn das Fischen, und er wird nie wieder hungern” (Chin. Sprichwort)

Benutzeravatar
ThomasB
Beiträge: 2021
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 14:23
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Poah bin ich sauer

Beitrag von ThomasB »

Farbenspiel hat geschrieben:
So 17. Mai 2020, 08:51
Was für ein herrlicher Thread zum Sonntag Morgen. :lol:
"Fehlversuche für die Tonne führen schnell zu thomasialen Wutausbrüchen" :muhahaha:
Ich kann nicht mehr :muhahaha:
Ich kenne niemanden, der sich so sympathisch über etwas aufregen kann, wie Thomas :D
Zum Thema selbst kann ich leider nicht viel sagen. Ich habe noch nie mein Papier festgeklebt. Ich kann mir aber vorstellen, dass das wichtig ist, wenn man sehr realistisch malen will.
:goodmorning: Tina,

:lol: :lol: na wenn ich mich schon aufregen muss will ich wenigsten Spass dabei haben. :lol: :lol:
Einzig meine bessere Hälfte schafft es meine Aufregung dann ins unermessliche zu steigern. Wenn ich denke der Höhepunkt der Aufregung sei erreicht, kommt die Dame um die Ecke, grinst saufrech und fragt mich denn
" na klappts"..... Das ist dann schon böse :lol: Und das schlimme daran ist: Den doofen Spruch hat sie von mir.
Klarer Fall von "Wer anderen eine Grube gräbt......" :freudentanz2:

Zum Thema Papier fest kleben:
Ich persönlich kann auf Papier nicht malen was nicht fixiert ist. Wenn ein Papier nass ist und Wellen schlägt finde ich das fürchterlich. Außerdem sammelt sich in den "Täler" die Farbe, was nach dem trocknen sehr unschön aussieht. Dabei ist es egal ob ich realistisch male oder nicht. Sobald Wasser ins Spiel kommt wellt sich das Papier.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ThomasB für den Beitrag:
quule (So 17. Mai 2020, 09:47)
Liebe Grüße
Thomas B

“Gib einem Hungernden einen Fisch, und er wird einmal satt, lehre ihn das Fischen, und er wird nie wieder hungern” (Chin. Sprichwort)

Malmal
Beiträge: 2223
Registriert: So 6. Sep 2009, 19:43
Geschlecht: Männlich
Wohnort: NRW (Krs. D`dorf/Mettmann)
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Poah bin ich sauer

Beitrag von Malmal »

:hiwinker: Thomas!
Noch eine kurze Nachbemerkung zum Punkt des Wiederablösens von Fixierbändern. Ich spreche wieder nur von meinen pers. Erfahrungen.

Ich löse sehr vorsichtig das Band an einem Winkel des Papiers, damit ich einen Anfang habe. Dann ziehe ich das Fixierband (Klebeseite durch umlegen zeigt dann nach oben) immer durch schräges, zügiges abziehen vom Blatt weg, total flach über dasselbe ab.
Dabei drücke ich das Band mit dem Finger auf die Unterlage. so kann das Papier nicht in den bemalten Bereich reißen.

Ok, der vorher beklebte Rand sieht gegenüber dem nicht misshandelten Papier etwas rauer aus, weil keine Deckschicht das spurlos hinnimmt. Aber das Bild bleibt stets unbeschädigt.

Und: Nebenbei gesagt gibt es kaum eine Möglichkeit der wirklich belastbaren Randbefestigung, die sich später spurlos beseitigen lässt. Wenn man aber ein Format bis zum Rand nutzen will, muß man entscheiden: Richtig viel Wasser geht kaum mal ohne Wellen.
Fest heißt eben, der 1/2 cm gehört der Befestigung, und man kann ihn später abschneiden oder unter dem Passepartout verschwinden lassen. Wer beides in Einem will - keine Wellen und keine Spuren - sollte 600g Papier ohne Befestigungen benutzen. Oder unser Standardpapier richtig fixieren.

Klaus
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Malmal für den Beitrag:
ThomasB (So 17. Mai 2020, 16:17)
:küsschen: Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt`s nicht. :piper: [/size]
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
ThomasB
Beiträge: 2021
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 14:23
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Poah bin ich sauer

Beitrag von ThomasB »

So, ich habe nun ein 30 x 40 cm Papier unter der Dusche klitschenass gemacht.
Danach auf mein Malbrett (MDF) gelegt und sich ausdehnen lassen. Dann habe ich das braune Paketklebeband befestigt und abgewartet bis das Papier richtig trocken ist.
Mein Fazit:
Wenn man das Klebeband richtig fest andrückt scheint es auf dem Brett gut zu halten. Der Teil welcher auf dem Papier klebt neigt dazu sich an manchen Stellen etwas zu lösen. Das ist aber bei normalem Kreppband auch der Fall insofern man nass aufspannt.
Was bisschen schwierig war, ist der Umgang mit dem sehr dünnen Paketband. Das komplett aufzukleben ohne dass man Falten ins Klebeband bekommt ist etwas fummelig. Das kann aber auch an meinem Klebeband liegen welches schon sehr lange in der Schublade verbracht hat. Vielleicht lässt der Kleber da etwas nach.
Ohne weitere Bearbeitung vermute ich dass Farbe unter das Klebeband läuft. Hier werde ich nochmal mit normalem Klebeband drüber kleben. Quasi das was man bei Nassklebeband auch machen mus.
Insgsamt ist es weniger Schweinerei und lässt sich sicher einfacher lösen wie das Nassklebeband.
Kommt nun drauf an wie es sich während des malens verhält.
Anbei ein Foto wo man am oberen Rand gut erkennen kann dass ich ein paar Falten beim aufkleben hinein bekommen habe. Das ist aber noch ok.
Ich schau mal nach neuem und weißem Paketband. und versuchs nochmal.
DSC02168.JPG
Nachtrag: Ich habe nun nochmal normales Klebeband über das Paketband geklebt so dass gerade ca. 2 mm auf dem Papier klebt. Das scheint nun gut zu halten und Farbe läuft da auch keine mehr drunter.
Scheint eine gute alternative zu Nassklebeband zu sein. Zumindest reisst das Paketband an den Kanten nicht ein wenn das Papier Spannung hat. Auch ein Vorteil.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ThomasB für den Beitrag:
Manuela (So 17. Mai 2020, 20:35)
Liebe Grüße
Thomas B

“Gib einem Hungernden einen Fisch, und er wird einmal satt, lehre ihn das Fischen, und er wird nie wieder hungern” (Chin. Sprichwort)

micha
Beiträge: 129
Registriert: Fr 12. Jul 2019, 21:37
Geschlecht: Männlich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Poah bin ich sauer

Beitrag von micha »

Hallo Tomas, :blauerwinker: :waveabit:
ich verfolge das Ganze mit Aufmerksamkeit und habe jetzt noch eine Frage, die mich ernsthaft beschäftigt.

Wozu der ganze Aufwand?

Hast du schon mal das gleiche Motiv in der gleichen Technik jeweils auf einem vorher gewässerten und Aufgespannten Papier und einem unbehandelten ,verklebten Block von >= 450g/m² gemalt???

Wenn ja, welche Vor- oder Nachteile bietet dann welche Technik ???
Über Kommentare jeder Art freue ich mich immer.
Kritik in jeder Form ist erwünscht.
Konstruktive Kritik erscheint mir sehr sinnvoll.

Liebe Grüsse
Michael :bisspaeter:

Zurück zu „Material-Tipps“