Pinsel trocknen lassen

Wenn Ihr gute oder schlechte Erfahrungen mit Aquarellpinseln, Aquarellpapier, Aquarellfarben oder Zubehör gemacht habt, dann teilt es der Gemeinschaft hier mit

Moderatoren: Ultramarin, ulistol

Benutzeravatar
Midge
Administrator
Beiträge: 4623
Registriert: So 1. Feb 2009, 16:42
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Pfungstadt
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Re: Pinsel trocknen lassen

Beitrag von Midge » Mo 11. Nov 2019, 09:31

Letztlich ist es ja auch egal, wie man seine Pinsel lagert, wenn man mit seiner eigene Methode bisher gut gefahren ist. Wichtig ist am Ende nur, dass sich die Pinselhaare nicht verbiegen. Damit hab ich mir schon einige Pinsel ruiniert, weil ich sie nass in einer Mappe transportiert habe, irgendwas anderes schweres hat drauf gelegen und ich hab die Pinsel dann vergessen rauszuholen. Zack, einige waren an der Spitze verbogen und ließen sich beim nächsten Wässern auch nicht mehr gerade biegen. Also wenn möglich beim Trocknen immer so lagern, dass sie mit ihren Haaren nichts anderes berühren oder dass sie zumindest nicht zwischen zwei Gegenstände gequetscht sind. Auf meinem Maltisch lasse ich sie flach liegend auf einem trockenen Tuch trocknen und stelle sie dann in trockenem Zustand mit Kopf nach oben ins Glas. In der Regel ist das ausreichend.

Zurück zu „Material-Tipps“

Dieser Link zeigt auf eine externe Seite.