John Pike Palette

Wenn Ihr gute oder schlechte Erfahrungen mit Aquarellpinseln, Aquarellpapier, Aquarellfarben oder Zubehör gemacht habt, dann teilt es der Gemeinschaft hier mit

Moderatoren: Ultramarin, ulistol

Tanja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

John Pike Palette

Beitrag von Tanja » So 8. Feb 2015, 12:47

Mir sind meine Keramikpalette und die Mischpaletten der Aquarellkästen irgendwie zu klein und ich möchte ja so nach und nach auf Tubenfarben umsteigen deshalb möchte ich eine neue große Palette haben.
Habe mich hier im Shop umgeschaut und die John Pike Palette gefunden. Hat die jemand von euch und kann mir seine Erfahrungen mitteilen?
LG Tanja :wave:

Benutzeravatar
HarMoni
Beiträge: 2756
Registriert: Do 28. Feb 2013, 18:17
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: direkt am Tor zum schönen Münsterland
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: John Pike Palette

Beitrag von HarMoni » So 8. Feb 2015, 12:55

:hallo: Tanja, ich habe selbst keine Erfahrung damit, aber ich schaue mir gern die Bewertungen bei amazon an und kaufe dann woanders. Z.B. bei easy :lol:

Guckst du http://www.amazon.com/John-Pike-Well-Wa ... op?ie=UTF8

Es gibt sogar auf youtube eine Vorführung:
https://www.youtube.com/watch?v=KldFI-KZhMs
Jeder kann malen. Man muss nur genau Sehen lernen!
Viele Grüße :wave:
Monika

Sabbel
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: John Pike Palette

Beitrag von Sabbel » Di 17. Mär 2015, 22:29

Ich hab' eine (von hier). Die sind wirklich gut: stabil, große Mischläche, keine hohen Stege an den vorderen Rändern der Farbfächer (=pinselschonend). Die Größe ermutigt auch zum großzügigen Malen! :) Und wenn das immer noch nicht reicht, kann die Farbe eben in Bechern angerührt werden (kein Scherz). Kunststoff verfärbt sich von einigen Farben leicht.

Wenn Du Porzellan magst: für Zuhause sind z.B. diese großen, fast ebenen, asiatischen Anrichteplatten praktisch. Kann man halt nicht verschließen, keine Farbfächer, flüssigere Farben "laufen weg".

Benutzeravatar
Vanessa
Beiträge: 688
Registriert: Mo 21. Mär 2011, 16:49
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Alpenrand
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 4 Mal

Re: John Pike Palette

Beitrag von Vanessa » Mi 18. Mär 2015, 08:03

Ich mische meine Tubenfarben gerne auf einer großen Glasplatte. (vom Wechselrahmen)
Und, obwohl ich sehr nass male, also viel Wasser brauche, bleibt alles auf der Platte.
Entweder lege ich sie auf eine weiße Unterlage, oder ich klebe ein Blatt Aquarellpapier darunter.
Auf Glas zu mischen ist toll.
Grüße von Vanessa
Große Kunst ist dann erreicht, wenn man nichts mehr weglassen kann.

Sylvia
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: John Pike Palette

Beitrag von Sylvia » Mi 18. Mär 2015, 10:50

Ich habe diese Palette vor ca. 3 Wochen gekauft und habe sie seit dem in Benutzung, die große Mischfläche finde ich super und den Preis hier im Shop auch.
Da das teil noch dazu schön leicht und gut zu verschließen ist, geht die im Mai auch mit in den Urlaub.

LG Sylvia

Sabbel
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: John Pike Palette

Beitrag von Sabbel » Mi 18. Mär 2015, 18:04

Ein weiteres Plus (oder Minus - je nach Sichtweise): es ist bei normaler Nutzung nur Platz für 20 Farben.
Denn wer ist nicht heiß auf viele Farben? :hallo: Man muss sich also ggf. beschränken...

Tanja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: John Pike Palette

Beitrag von Tanja » Mi 18. Mär 2015, 18:42

Das ist ja toll das doch noch ein paar Antworten gekommen sind. Die Menge der Farben ist nicht so das Problem. Ich mische viel selbst an.
Eure Erfahrungsberichte sprechen für die Palette. Wenn´s wieder Taschengeld :lol plakat: gibt schlag ich zu.
LG Tanja :wave:

Benutzeravatar
Midge
Administrator
Beiträge: 4651
Registriert: So 1. Feb 2009, 16:42
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Pfungstadt
Hat sich bedankt: 183 Mal
Danksagung erhalten: 274 Mal

Re: John Pike Palette

Beitrag von Midge » Mo 23. Mär 2015, 12:05

Die Palette ist wirklich gut. Ich habe sie auch noch in Benutzung, nehme sie sogar mit ins Freiland zu malen. Allerdings packe ich sie immer zusätzlich noch in eine Tüte. Der Grund: man kann die Palette zwar verschließen, aber sie ist nicht auslaufsicher, spricht: wenn man noch nasse Pfützen drauf hat, aber schnell einpacken muss (weil z.B. Regen kommt), läuft die Palette aus. Da das aber bei den meisten anderen Paletten ebenso der Fall ist, ist das kein spürbarer Nachteil - man muss es nur einfach wissen.

Gerüchten zufolge wird Mijello in nächster Zeit eine wasserdichte Palette anbieten für unterwegs. Viele Farbfächer, viel Mischfläche und eben eine abgedichtete Umrandung, die ein Auslaufen verhindert (aber natürlich nicht verhindert, dass die flüssigen Farben in andere Farben hineinlaufen... Aber viele Farbfächer gehen eben auf Kosten der Fachgröße. Ich schätze, dass die Fächer nicht ganz so groß sein werden wie bei der John Pike oder Masterson Palette. Das ist hier schon echt genial: viel Tubenfarbe in einem großen Fach. Da kommt auch ein breiter Flachpinsel nicht ins Schwitzen. :augenbrauenheben: :rollgrin:

Also ich kann die John Pike Palette echt empfehlen, alternativ jedoch auch die Masterson Palette. Die hat zudem noch drei Unterteilungen in der Mischfläche, damit man Farbgruppen trennen kann. Und sie hat rundum Farbfächer, nicht nur an drei Seiten. Für die Farbenfanatiker, die gerne möglichst viele verschiedene Farben auf der Palette haben wollen, wäre diese Palette also besser geeignet. :grinblue:

Tanja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: John Pike Palette

Beitrag von Tanja » Mo 23. Mär 2015, 22:04

Ich denke die John Pike ist die richtige für mich. Ich bin nicht so der Draußenmaler eher ein Draußenzeichner. Von daher muß sie nicht so dicht sein. Mir ist wichtig das ich viel Platz zum mischen habe.
Das erfüllt die John Pike anscheinend.
Vielen Dank für Deinen Beitrag Midge.
LG Tanja :wave:

Tanja
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: John Pike Palette

Beitrag von Tanja » So 8. Nov 2015, 17:15

Es ist vollbracht. Seit ein paar Tagen hat John Pike bei mir Einzug gehalten und was soll ich sagen?
Wow wow ich bin total begeistert. Genug Platz um ausreichend Farbe an zumischen und meine Tubenfarben kann ich super unterbringen. Der Preis war auch prima.
Also von mir eine 1 plus mit Sternchen.
LG Tanja :wave:

Zurück zu „Material-Tipps“

Dieser Link zeigt auf eine externe Seite.