Frage zu Pinsel

Wenn Ihr gute oder schlechte Erfahrungen mit Aquarellpinseln, Aquarellpapier, Aquarellfarben oder Zubehör gemacht habt, dann teilt es der Gemeinschaft hier mit

Moderatoren: Ultramarin, ulistol

Benutzeravatar
Julchen
Beiträge: 940
Registriert: Mi 8. Mär 2017, 19:10
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Frage zu Pinsel

Beitrag von Julchen »

Thomas, die Pinsel, die Du anfragst, das sind Linierpinsel. Mein absoluter Lieblingspinsel!!! Aaaber, das ist ein Pinsel, der sehr flott und Locker ist :-D Ich sage immer: Das ist ein frecher, fröhlicher Pinsel!! Yeah.
herzlich, julchen
Quatscht nicht, malt! (Julchen)

coelin
Beiträge: 167
Registriert: Do 17. Okt 2019, 16:32
Geschlecht: Männlich
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Frage zu Pinsel

Beitrag von coelin »

Hallo Julchen,

bist Du sicher, dass es Linierpinsel sind? Wirken auf mich, wenn überhaupt, wie Schlepper.

Gruß,
Carsten

Benutzeravatar
ThomasB
Beiträge: 2021
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 14:23
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Frage zu Pinsel

Beitrag von ThomasB »

Hallo Julchen,
einen Linierpinsel habe ich hier auch. Ich glaube nicht dass die beiden angezeigten Pinsel Linierpinsel sind. Ich vermute dass es ganz normale Rundpinsel mit besonerer Spitze sind.
Linierpinsel sind normal noch etwas bauschiger am oberen Teil und haben eine längere Spitze.
Ich kann aber auch irren.

@Carsten
Ein Schlepper auf gar keinen Fall. Der mit dem weißen Schaft ist ein Schlepper. Da bin ich mir relativ sicher.
Liebe Grüße
Thomas B

“Gib einem Hungernden einen Fisch, und er wird einmal satt, lehre ihn das Fischen, und er wird nie wieder hungern” (Chin. Sprichwort)

micha
Beiträge: 129
Registriert: Fr 12. Jul 2019, 21:37
Geschlecht: Männlich
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 1 Mal

Re: Frage zu Pinsel

Beitrag von micha »

Hallo Thomas,

der mit dem weißen Schaft ist ein Schlepper.
Die beiden anderen sind ziemlich sicher Liner.
Bei dem kleineren kann ich noch Teile der Beschriftung erkennen und habe mal im Internet nachgeschaut.
Es ist folgender Pinsel.
PinselSpr_1.JPG
Der größere ist ein gleicher in 18 oder 20 mm.
Ich kann nichts mehr erkennen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor micha für den Beitrag:
coelin (Di 22. Okt 2019, 21:07)
Über Kommentare jeder Art freue ich mich immer.
Kritik in jeder Form ist erwünscht.
Konstruktive Kritik erscheint mir sehr sinnvoll.

Liebe Grüsse
Michael :bisspaeter:

coelin
Beiträge: 167
Registriert: Do 17. Okt 2019, 16:32
Geschlecht: Männlich
Hat sich bedankt: 5 Mal
Danksagung erhalten: 5 Mal

Re: Frage zu Pinsel

Beitrag von coelin »

Hallo Micha,

vielen Dank für die Aufklärung. Habe ich nicht und Julchen richtig erkannt.

Gruß,
Carsten

Benutzeravatar
ThomasB
Beiträge: 2021
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 14:23
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 105 Mal
Danksagung erhalten: 131 Mal

Re: Frage zu Pinsel

Beitrag von ThomasB »

Vielen Dank Micha,

mein Linerpinsel hat eine wesentlich dickeres Oberteil und eine längere Spitze.
Daher dachte ich es wäre ein Rundpinsel.
Das ist meiner:
DSC02020.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Liebe Grüße
Thomas B

“Gib einem Hungernden einen Fisch, und er wird einmal satt, lehre ihn das Fischen, und er wird nie wieder hungern” (Chin. Sprichwort)

Benutzeravatar
Midge
Administrator
Beiträge: 5017
Registriert: So 1. Feb 2009, 16:42
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Pfungstadt
Hat sich bedankt: 202 Mal
Danksagung erhalten: 319 Mal

Re: Frage zu Pinsel

Beitrag von Midge »

Ich kann bestätigen, dass es sich bei den beiden fraglichen Pinseln um Mantellinierer handelt. Es gibt sie mit manchmal mehr Bauch, manchmal weniger Bauch. Hin und wieder sind es auch Haar-Mischungen: Der Bauch ist aus Fehhaar oder Rotmarder, der Kern mit Spitze ist aus Synthetik.

Thomas: Hier ist der momentan meist gekaufte Pinsel in meinem Shop. Ein Mantellinierer von lineo, entwickelt in Zusammenarbeit mit Elke Memmler. Ich hab schon ganze Malkurse mit diesem Pinsel ausgestattet und es reißt nicht ab. Ich selbst mag den Pinsel auch sehr gerne, weil man mit ihm in einem Wisch flächig wie feinlinig arbeiten kann. Allerdings muss man sagen, dass man auch mit diesem Pinsel umgehen lernen muss. Das klappt nicht von eben auf jetzt.

Im Prinzip stimme ich Micha zu: Ein super Pinsel macht den damit malenden Künstler nicht automatisch besser. :grinblue: Allerdings unterstützt ein guter Pinsel, der für eine spezielle Malmethode entwickelt wurde, den Malenden, damit er diese Malmethode effizienter ausführen kann. Letztlich ist es aber so, dass ein Alvaro Castagnet sicherlich auch mit einem Schulmalpinsel mieser Qualität grandiose Aquarelle zaubern kann... jedoch nicht ohne zu fluchen selbstverständlich... :muhahaha:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Midge für den Beitrag:
ThomasB (Mi 23. Okt 2019, 10:54)

Benutzeravatar
Indigo
Beiträge: 1395
Registriert: Fr 12. Mär 2010, 17:24
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 46 Mal

Re: Frage zu Pinsel

Beitrag von Indigo »

Ja Midge, das kann ich voll bestätigen mit dem Elke-Memmler-Pinsel. Bislang hab ich noch nicht gelernt mit ihm umzugehen - aber was nicht ist, kann ja noch werden.... :grummel: Momentan scheint er mir eh zu groß zu sein für die kleinen Formate, die ich gerade male. Dieser Pinsel hat eine schöne Spitze und nimmt viel Wasser auf. Vielleicht funktioniert er auch leichter, wenn man mit Tubenfarben arbeitet.
lieben Gruß
Helga

__________________________________________________________________________
Ich freue mich über konstruktive Kritik und Anregungen

Perfektion ist der Untergang der Kreativität

Benutzeravatar
Julchen
Beiträge: 940
Registriert: Mi 8. Mär 2017, 19:10
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 22 Mal
Danksagung erhalten: 54 Mal

Re: Frage zu Pinsel

Beitrag von Julchen »

In der Rubrik: Das schnelle Aquarell, gibt es einen Beitrag von mir: Schnell und mit Linierpinsel.
Dort sind drei Bilder, die mit Linierpinsel gemalt sind. Ich kann den Pinsel einfach jedem Empfehlen.
@Midge: Ich werde mir den Pinsel bei Dir noch kaufen, da meiner so langsam seinen geist verliert :-)
Herzlich, Julchen
Quatscht nicht, malt! (Julchen)

Malmal
Beiträge: 2223
Registriert: So 6. Sep 2009, 19:43
Geschlecht: Männlich
Wohnort: NRW (Krs. D`dorf/Mettmann)
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 36 Mal

Re: Frage zu Pinsel

Beitrag von Malmal »

micha hat geschrieben:
Di 22. Okt 2019, 17:31

ich verfolge die Diskussion bezüglich Pinsel mit Interesse und einem leichten Lächeln auf den Lippen.

Ich bin der festen Überzeugung, daß das beste Material nicht automatisch einen guten Maler/in
macht.
Wobei es durchaus hilfreich sein kann, (ab einen gewissen level) sich die Arbeit durch gutes Material zu erleichtern.

Deine Überzeugung hat auch bei mir zu der Erkenntnis geführt, dass ein besch...... Resultat meiner Malbemühungen zumindest nicht an meinen teuren Pinseln/Papier gelegen haben kann. :denken3:

Fazit: Wie in vielen Dingen mit handwerklichem Hintergrund ist gutes Werkzeug wichtig, damit man viel Spaß hat und überhaupt mit der Zeit zu besseren Ergebnissen kommen kann.

Klaus
:küsschen: Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt`s nicht. :piper: [/size]
Konrad Adenauer

Zurück zu „Material-Tipps“

Dieser Link zeigt auf eine externe Seite.