Aquarellstifte

Wenn Ihr gute oder schlechte Erfahrungen mit Aquarellpinseln, Aquarellpapier, Aquarellfarben oder Zubehör gemacht habt, dann teilt es der Gemeinschaft hier mit

Moderatoren: Ultramarin, ulistol

Benutzeravatar
Julchen
Beiträge: 825
Registriert: Mi 8. Mär 2017, 19:10
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal

Re: Aquarellstifte

Beitrag von Julchen » Sa 11. Mai 2019, 09:10

ich benutze Aquarellstifte manchmal als Farbgeber mit den Wassertankpinseln. Das heisst ich male nicht mit der Spitze der Stifte, sondern hole mir die Farbe mit der Pinselspitze von den Stiften, und coloriere mal was. Aber die Lichtechtheit der meisten Stifte ist schlecht.
Der einzige Vorteil, den ich sehe im Umgang mit Aquarellstiften: Vorzeichnen auf Papier mit hellgrauem Aquarellstift. Die Linien verschwinden dann, wenn man mit Aquarellfarbe anfängt zu malen.
Ansonsten gilt immer: Nur der Versuch macht kluch :-)

Herzlich, Julchen
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Julchen für den Beitrag:
ThomasB (Sa 11. Mai 2019, 09:16)
Quatscht nicht, malt! (Julchen)

Indigo
Beiträge: 1190
Registriert: Fr 12. Mär 2010, 17:24
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Aquarellstifte

Beitrag von Indigo » Sa 11. Mai 2019, 10:05

Irgendwie denke ich bei Aquarellstiften doch eher an Zeichnen als an Malen, meines Erachtens sind das 2 unterschiedliche Techniken. Mit einem Stift zeichnen ist nicht zu vergleichen mit einem gekonnten Pinseleinsatz. :klugscheiß:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Indigo für den Beitrag:
ThomasB (Sa 11. Mai 2019, 13:28)
lieben Gruß
Helga

__________________________________________________________________________
Ich freue mich über konstruktive Kritik und Anregungen

Perfektion ist der Untergang der Kreativität

Birgit62
Beiträge: 367
Registriert: Mo 7. Aug 2017, 08:18
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Aquarellstifte

Beitrag von Birgit62 » Di 14. Mai 2019, 13:13

Also, ich zeichne und male recht häufig mit Aquarellstiften und auch Kreiden. Ich liebe dieses zeichnerische Element. Meine Favoriten sind klar die Albrecht Dürer und ich nutze auch alle 120 Farbtöne. Es kommt bei mir immer darauf an, was ich ausdrücken will. Ich habe auch schon große Formate damit gemalt. Für Details nutze ich sie allerdings nur noch selten. Wer preiswerte, gute Aquarellstifte möchte, ist m.E. mit den Mondeluz Aquarellstiften von Koh-I-Noor beraten. Die nutze ich mit meinen Schülern - die gibt es auch als Vollminenstifte - wer dem Spitzabfall nachtrauert, kann ihn auch in kleinen Gläschen sammeln und mit Wasser und Pinsel wie normale Aquarellfarbe vermalen. Von der Lichtechtheit und der Klarheit und Farbigkeit der Mondeluz war ich echt positiv überrascht. Die Aquamonolith von Creta Color sind auch sehr schön. Sie sind zwar echt teuer, aber schön pastellig - die gibt es meines Wissens nur als Vollminenstifte und die Farbpalette umfasst 72 Farben. Ich liebe sie alle und benutze sie auch. Wenn man nicht nur das Malen sondern auch das Zeichnen liebt, sind Stifte und Kreiden super. Wenn du noch Fragen zu Aquarellkreiden hast, wäre ich wahrscheinlich ein guter Ansprechpartner.
Liebe Grüße
Birgit
[url]http://www.aquarelle-bez.de[/url]

Benutzeravatar
ThomasB
Beiträge: 1307
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 14:23
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Aquarellstifte

Beitrag von ThomasB » Di 14. Mai 2019, 13:21

Hallo Birgit,
erstmal vielen Dank für Deinen umfassenden Kommentar.
Ich habe das Thema nun erstmal auf Eis gelegt und werde nochmal abwarten.
Sollte es wieder aktuell werden, und ich Fragen haben, komme ich gerne auf Dich zu.
Vielen Dank
Je stiller du bist, desto mehr kannst du hören

Gruß
Thomas B

Birgit62
Beiträge: 367
Registriert: Mo 7. Aug 2017, 08:18
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Ruhrgebiet
Hat sich bedankt: 20 Mal
Danksagung erhalten: 15 Mal

Re: Aquarellstifte

Beitrag von Birgit62 » Di 14. Mai 2019, 13:28

Gerne. Faber Castell hat früher in der Albrecht Dürer Qualität auch Aquarellsticks hergestellt, die waren echt supi. Leider habe ich damals nur noch einen Reste - 30 er - Kasten bekommen. Sehr schade, die vermale ich auch wie normale Aquarellfarben...
Liebe Grüße
Birgit
[url]http://www.aquarelle-bez.de[/url]

Zurück zu „Material-Tipps“

Dieser Link zeigt auf eine externe Seite.