Aquarell Anfänger braucht Hilfe

Wenn Ihr gute oder schlechte Erfahrungen mit Aquarellpinseln, Aquarellpapier, Aquarellfarben oder Zubehör gemacht habt, dann teilt es der Gemeinschaft hier mit

Moderatoren: ulistol, Ultramarin

velvet
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Aquarell Anfänger braucht Hilfe

Beitrag von velvet » Mi 7. Jan 2015, 15:53

Hallo :)
Ich bin zufällig vor ein paar Tagen auf dieses Forum gestoßen und dachte mir, dass hier bestimmt ein paar nette Menschen sind die mir vielleicht etwas behilflich sein können.
Da ich wahrscheinlich dieses Wintersemester visuelle Kommunikation studieren werde und ich deshalb eine Mappe brauche würde ich mich gerne in vielen Bereichen etwas austoben und ausprobieren. Aquarell Malerei interessiert mich schon länger, aber so richtig getraut damit anzufangen habe ich mich leider noch nicht.
Ich war letztens bei Boesner und habe mich etwas über die Auswahl an Aquarellfarben/kästen informiert (wobei ich leider nicht so richtig beraten wurde).
Hier im Forum habe ich gelesen, dass die Kästen von Winsor & Newton und Schmincke ganz gut sein sollen.
Da ich noch keine große Erfahrung mit Aquarell habe würde ich gerne wissen, was ihr mir für einen Kasten empfehlen würdet? (Einen recht teuren kann ich mich leider noch nicht leisten)
Welche Pinsel(größen) benötige ich denn auf jeden fall? (habe hier gelesen, dass Größe 10 ganz gut sein soll? einen Flachpinsel bräuchte ich auch)?
Welches Papier würdet ihr mir empfehlen? (bitte auch hier ein nicht ganz so Verhältnis mäßig teureres, wäre wohl am Anfang eher Papier Verschwendung :D )

Vielen Dank im voraus :maler 3:

Benutzeravatar
Britta
Moderator
Beiträge: 3308
Registriert: So 4. Apr 2010, 22:57
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Spanien
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Aquarell Anfänger braucht Hilfe

Beitrag von Britta » Mi 7. Jan 2015, 16:59

Hallo Velvet,

:willkommen: im Forum schön das her gefunden hast!!!


Zu Deinen Fragen: ich habe mir nie eine sog. Grundausstattung gekauft gebe ich zu .Bei mir war es ein Set aus 24 Tuben der Firma Reeves. Muss aber auch dazu sagen das ich es nicht besser wusste :lol: .

Von den Namhaften Herstellern Schminke , Winsor & Newton Mijello und,und und gibt es von der Qualität her 2 Produktreihen zur Auswahl.

Künstlerqualität und Studienfarben.Näpfe oder Tuben

Bei Schminke ist das Horadam für Künstler und Akademie Studienfarbe. Bei W&N heißen die Studienfarben Cotman. Und bei Mijello ist das ein Gold Class ( Künstler) und die Silver -Class Edition ( Studio).Das schlägt sich natürlich im Preis nieder.

Da wirst Du auch hier einiges in Shop finden ( Cotman ) und die Silver Class Edition von Mijello.! Ich denke das am Anfang ein Kasten mit 12 ganzen Näpfen / Farben ausreichend ist. Studienqualität am Anfang ist OK...vor allem wenn man erst mal nicht so viel investieren und ausprobieren möchte !

Mit dem Papier sieht es da schon anders aus. Billig ist meistens Mist und frustriert nur beim malen da Du keine vernünftigen Ergebnisse erziehlst. Gerade am Anfang wichtig um nicht gleich die Pinsel wieder in die Ecke zu werfen. Das ist dann sparen am falschem Ende! Unter 300 gr sollte es nicht sein ! Gute Marken sind unter anderem Fabriano oder Arches.


Mal sehen was die anderen noch so für Tipps für Dich haben .Oder schau Dich mal hier im Forum etwas um. Einige Themen sind hier schon ausführlich behandelt worden. Einfach die Suchfunktion oben benutzen.

Bei weiteren Fragen....
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Britta für den Beitrag:
Ultramarin (Mi 7. Jan 2015, 16:59)
Ein Bild ist nicht dazu da,um zu erklären,
sondern um beim Betrachter ein Gefühl zu wecken!




Lieben Gruß Britta

Benutzeravatar
Ultramarin
Moderator
Beiträge: 3463
Registriert: Mi 30. Jun 2010, 16:46
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: BaWü
Hat sich bedankt: 102 Mal
Danksagung erhalten: 48 Mal

Re: Aquarell Anfänger braucht Hilfe

Beitrag von Ultramarin » Mi 7. Jan 2015, 17:13

Hallo und :welcome: Velvet,

du kannst dich auch mal auf der Startseite umsehen unter "Materialien" und DIESER THREAD z.B. dürfte dir auch einige deiner Fragen beantworten. :rollgrin:
Liebe Grüße
Brigitte

When it looks good when it is wet.... it is wrong ----------------- Edgar Whitney

velvet
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Aquarell Anfänger braucht Hilfe

Beitrag von velvet » Mi 7. Jan 2015, 17:23

Britta hat geschrieben:Hallo Velvet,

:willkommen: im Forum schön das her gefunden hast!!!


Zu Deinen Fragen: ich habe mir nie eine sog. Grundausstattung gekauft gebe ich zu .Bei mir war es ein Set aus 24 Tuben der Firma Reeves. Muss aber auch dazu sagen das ich es nicht besser wusste :lol: .

Von den Namhaften Herstellern Schminke , Winsor & Newton Mijello und,und und gibt es von der Qualität her 2 Produktreihen zur Auswahl.

Künstlerqualität und Studienfarben.Näpfe oder Tuben

Bei Schminke ist das Horadam für Künstler und Akademie Studienfarbe. Bei W&N heißen die Studienfarben Cotman. Und bei Mijello ist das ein Gold Class ( Künstler) und die Silver -Class Edition ( Studio).Das schlägt sich natürlich im Preis nieder.

Da wirst Du auch hier einiges in Shop finden ( Cotman ) und die Silver Class Edition von Mijello.! Ich denke das am Anfang ein Kasten mit 12 ganzen Näpfen / Farben ausreichend ist. Studienqualität am Anfang ist OK...vor allem wenn man erst mal nicht so viel investieren und ausprobieren möchte !

Mit dem Papier sieht es da schon anders aus. Billig ist meistens Mist und frustriert nur beim malen da Du keine vernünftigen Ergebnisse erziehlst. Gerade am Anfang wichtig um nicht gleich die Pinsel wieder in die Ecke zu werfen. Das ist dann sparen am falschem Ende! Unter 300 gr sollte es nicht sein ! Gute Marken sind unter anderem Fabriano oder Arches.


Mal sehen was die anderen noch so für Tipps für Dich haben .Oder schau Dich mal hier im Forum etwas um. Einige Themen sind hier schon ausführlich behandelt worden. Einfach die Suchfunktion oben benutzen.

Bei weiteren Fragen....
Oh dankeschön, dass ist aber lieb :lachendesonne:
Vielen Dank für die ausführliche Antwort! Bringt mich auf jeden Fall weiter :)

velvet
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Aquarell Anfänger braucht Hilfe

Beitrag von velvet » Mi 7. Jan 2015, 17:24

Ultramarin hat geschrieben:Hallo und :welcome: Velvet,

du kannst dich auch mal auf der Startseite umsehen unter "Materialien" und DIESER THREAD z.B. dürfte dir auch einige deiner Fragen beantworten. :rollgrin:
Hallo :) oh das ist super! Dankeschön :D

maria
Beiträge: 150
Registriert: Mo 18. Mär 2013, 18:00
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 4 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Aquarell Anfänger braucht Hilfe

Beitrag von maria » Do 8. Jan 2015, 07:21

Hallo Velvet,

zu den Farben kann ich meinen Vorrednern zustimmen. Ich habe mit einem Kasten von Schmincke mit 12 Farben angefangen. Diese zusammengestellten Kästen haben, zumindest bei den guten Herstellern den Vorteil, dass sie einem sinnvollen System folgen. Das macht es dann einfach, mit dem Malen anzufangen.

Zu den genannten Papiersorten würde ich noch Hahnemühle nennen. Die Blöcke dieser Firma gibt es zu recht guten Preisen und in vielen Variationen, was Größe und Textur angeht.

Was die Pinsel angeht, ich male die meisten von meinen hauptsächlich mit zwei runden, Größen 12 und 2 und einem flachen der Größe 6. Zwei davon sind Synthetik, und funktionieren genauso gut wie der aus Echthaar. Solange du darauf achtest, vernünftige Qualität zu kaufen, kannst du ruhig Synthetik nehmen. Hier im Shop gibt es zu Beispiel auch gute Pinsel.

Ich hoffe, das hilft etwas!
Viele Grüße,

maria

Benutzeravatar
ulistol
Moderator
Beiträge: 3530
Registriert: Do 3. Feb 2011, 10:27
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Kösching
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Aquarell Anfänger braucht Hilfe

Beitrag von ulistol » Do 8. Jan 2015, 09:18

:huhu: Velvet,

herzlich willkommen :welcome: in unserer bunten Runde. :colorsmilies:

Visuelle Kommunikation als Studium hab ich noch nie gelesen. Hört sich aber sehr interessant an - leider kann ich mir darunter wenig vorstellen. Magst Du mich ein wenig schlauer machen?
Viele Grüße von Uli

Benutzeravatar
tomte
Beiträge: 419
Registriert: Do 5. Mai 2011, 09:16
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Mainz
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 3 Mal

Re: Aquarell Anfänger braucht Hilfe

Beitrag von tomte » Do 8. Jan 2015, 09:45

Hallo velvet,

auch von mir ein herzliches: :willkommen:
Sehr viele gute Tipps hast Du bereits bekommen. Den Hinweis von Britta – in Bezug auf billige Papiere – möchte ich noch einmal dick unterstreichen! Am Anfang brauchst Du nicht viele Farben, aber am Papier solltest Du nicht sparen.
Ein weiterer typischer Anfängerfehler (den auch ich gemacht habe und hin und wieder immer noch mache) ist es, mit zu kleinen Pinseln zu malen. Wenn Du die Farbe aquarellig fließen lassen möchtest, brauchst Du einen Pinsel, der auch ein entsprechendes Quantum an Farbe aufnimmt. Meine meistgenutzten Pinsel liegen im Bereich Stärke 8 bis 12.

Liebe Grüße
tomte :waveabit:

Melly888
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Aquarell Anfänger braucht Hilfe

Beitrag von Melly888 » Do 8. Jan 2015, 15:22

Hallo Velvet, :willkommen:
als ich angefangen habe, habe ich mir einen großen Leerkasten und erst mal 6-8 Grundfarben ( kalt und warm) von Schmincke gekauft und dann durch lesen und ausprobieren nach und nach den Kasten erweitert.
Ich hatte im Vorfeld immer gelesen, dass es bei den fertigen Kästen oft Farben gibt, die man eigentlich nie nutzt.

Zurück zu „Material-Tipps“