Frage zu Pinsel

Wenn Ihr gute oder schlechte Erfahrungen mit Aquarellpinseln, Aquarellpapier, Aquarellfarben oder Zubehör gemacht habt, dann teilt es der Gemeinschaft hier mit

Moderatoren: Ultramarin, ulistol

Benutzeravatar
ThomasB
Beiträge: 1285
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 14:23
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Frage zu Pinsel

Beitrag von ThomasB » So 20. Okt 2019, 10:22

Hallo zusammen,
Bei meinem Bild "Herbstliches Blatt" hat mir Micha ein paar Videos beigefügt wofür ich mich auch nochmal bedanken möchte.

In dem einen Video benutzt der Maler einen Pinsel den ich als Kalligraphie Pinsel einstufen würde. Bin mir aber nicht sicher.
Nun habe ich mal geschaut und gesehen dass die meisten Kalligraphie Pinsel aus Wolfshaar sind.
Wolfshaar ist aber doch sehr "hart" und nun habe ich bedenken dass sich das wirklich für Aquarell eignet.
Kann mir hier jemand einen Tip geben worauf ich achten muss?
Hier das Video wo man den Pinsel gut sieht. Bei Min. 0:30 sieht man es gut.
https://www.youtube.com/watch?v=4TtbVPy ... e=youtu.be

Ich Danke Euch......
Je stiller du bist, desto mehr kannst du hören

Gruß
Thomas B

Benutzeravatar
Michalski
Beiträge: 572
Registriert: So 4. Nov 2018, 19:58
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Frage zu Pinsel

Beitrag von Michalski » So 20. Okt 2019, 11:36

:blauerwinker:
Hallo Thomas, sieht das nicht eher wie Ziegenhaar aus? Hab dir mal ein Set abfotografiert...steht auch dabei, dass der Pinsel für Aquarell geeignet ist.
PhotoPictureResizer_191020_113357522_crop_4048x1945.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Michalski für den Beitrag:
ThomasB (So 20. Okt 2019, 12:07)
Viele liebe Grüße,
Manuela

Benutzeravatar
Michalski
Beiträge: 572
Registriert: So 4. Nov 2018, 19:58
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Frage zu Pinsel

Beitrag von Michalski » So 20. Okt 2019, 11:40

Hier noch ein anderer Pinsel, aus dem hellen Bambusholz, wie im Film.

Warum das falsch herum angezeigt wird, weiß ich nicht, eigentlich habe ich da nie Probleme. Aber egal, du kannst es ja drehen...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Michalski für den Beitrag:
ThomasB (So 20. Okt 2019, 12:07)
Viele liebe Grüße,
Manuela

Benutzeravatar
Midge
Administrator
Beiträge: 4614
Registriert: So 1. Feb 2009, 16:42
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Pfungstadt
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Re: Frage zu Pinsel

Beitrag von Midge » So 20. Okt 2019, 12:00

Also von Wolfshaar-Pinseln habe ich noch nie gehört. Wölfe sind eigentlich auch überall geschützte Tiere, wie wollte man da an Haare für Pinsel kommen? :keine ahnung:

Kalligrafiepinsel sind meines Wissens in der Regel meist aus Ziegenhaaren. So wirklich hart sind die nicht, zumal die ja nicht wieder automatisch in ihre normale Position zurückfedern wie Synthetik oder Marderhaare. Mit denen solltest Du also auch problemlos auf Aquarellpapier malen können.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Midge für den Beitrag:
ThomasB (So 20. Okt 2019, 12:07)

Benutzeravatar
ThomasB
Beiträge: 1285
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 14:23
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Frage zu Pinsel

Beitrag von ThomasB » So 20. Okt 2019, 12:09

Hallo Michaela, hallo Midge,

hiermit habt Ihr mir schon geholfen. Nun weiß ich zumindest dass es Kalligraphie Pinsel sind. Ziegenhaar leuchtet mit für Aquarell auch eher ein.
Aber bisher habe ich überall nur was mit Wolfhaar gelesen.
@Michaela.... Was ist das für ein Katalog ?

Hier noch ein Link wo die Haare beschrieben sind:
https://www.amazon.de/Kcopo-Linienf%C3% ... ljaz10cnVl

Hier noch ein Link mit reinem Wolfshaar
https://www.gerstaecker.de/Leonard-Kall ... 520RO.html
Je stiller du bist, desto mehr kannst du hören

Gruß
Thomas B

Benutzeravatar
Michalski
Beiträge: 572
Registriert: So 4. Nov 2018, 19:58
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 49 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Frage zu Pinsel

Beitrag von Michalski » So 20. Okt 2019, 13:33

@Thomas Mit Michaela meintest du vermutlich mich, Manuela :prust:
Und nicht Midge, die ja auch tatsächlich Michaela heißt.

:blümchenschenken:

Der Katalog ist von Boesner.
Viele liebe Grüße,
Manuela

Benutzeravatar
ThomasB
Beiträge: 1285
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 14:23
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Frage zu Pinsel

Beitrag von ThomasB » So 20. Okt 2019, 16:29

Manuela,Michaela,Manuela,Michaela.....
aua aua aua, ich werd hier ja ganz meschucke :lol:
Ja ich meinte Dich Michaela....öhm Manuela :zungerausstreck:

Danke für die Antwort. Ich glaube ich brumme morgen mal zu Boesner und schau mir das an.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor ThomasB für den Beitrag:
Michalski (So 20. Okt 2019, 17:04)
Je stiller du bist, desto mehr kannst du hören

Gruß
Thomas B

Benutzeravatar
Midge
Administrator
Beiträge: 4614
Registriert: So 1. Feb 2009, 16:42
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Pfungstadt
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Re: Frage zu Pinsel

Beitrag von Midge » Mo 21. Okt 2019, 09:45

@Thomas: Danke für die Links zu den Wolfshaarpinseln. Man lernt ja immer wieder dazu. Ob das zwar so legal ist mit den Wolfshaaren... egal. Der von Amazon kommt eh aus China und hat bei Amazon eher negative Bewertungen erhalten (verliert schnell Haare, schlechte Qualtität, etc.), den würde ich mir an Deiner Stelle lieber nicht antun. Der von Leonard klingt besser. Angeblich ist dieses Wolfshaar aber auch recht weich, also brauchst Du sicher keine Angst um das Aquarellpapier haben. Ist kein Schrubber. :rollgrin:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Midge für den Beitrag:
ThomasB (Mo 21. Okt 2019, 09:55)

Benutzeravatar
ThomasB
Beiträge: 1285
Registriert: Mo 3. Dez 2018, 14:23
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Hessen
Hat sich bedankt: 63 Mal
Danksagung erhalten: 81 Mal

Re: Frage zu Pinsel

Beitrag von ThomasB » Mo 21. Okt 2019, 10:00

Hallo Midge,
wie ich mittlerweile erfahren konnte soll es bei Wolfshaaren und bei Ziegenhaaren normal sein dass sie anfänglich ein paar Haare verlieren. Allerdings kann ich sowas nicht gebrauchen weil es einfach nervig ist.
Ich fahre heute mal zu Boesner und schaue mir die Pinsel mal "Live" an. Ich muss eh beruflich nach Frankfurt und es liegt auf dem Weg.
Mir geht es bei den Pinsel im Grunde darum dass sie extrem spitz sind und viel Farbe aufnehmen können.
Leider versprechen das viele Hersteller aber ich habe bisher noch keinen gefunden der das wirklich kann. Auch die Pinsel von Da Vinci versprechen eine feine Spitze, aber nach dem Kauf schaut man dann dumm aus der Wäsche. Mittlerweile kann ich hier einen Pinselfachmarkt eröffnen und habe dennoch nicht das was ich möchte.
Je stiller du bist, desto mehr kannst du hören

Gruß
Thomas B

Benutzeravatar
Midge
Administrator
Beiträge: 4614
Registriert: So 1. Feb 2009, 16:42
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Pfungstadt
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 273 Mal

Re: Frage zu Pinsel

Beitrag von Midge » Mo 21. Okt 2019, 10:26

Hm, also ich weiß ja nicht, was Du mit Deinen Pinseln machst, aber die meisten meiner Pinsel, wo dran steht "feine Spitze" bilden auch wirklich eine solche aus - und zwar immer. Ich male zwischendurch gerne auf Steinen und hier brauche ich auch einen Pinsel mit sehr feiner Spitze. Dieser hier ist sehr fein. Ich habe ihn in Größe 2, aber es gibt ihn auch noch kleiner (und größer). Die alleräußerste Spitze ist jedoch bei fast allen Größen echt sehr fein. Wenn Du dem Pinsel nach dem Reinigen wieder eine Form gibst und die Spitze zwischen den Fingern anspitzt, bleibt der auch spitz und fein. Beim Malen dann nur ganz zart aufdrücken, sonst drückt sich die Spitze bei allen Pinseln auseinander und es kommen keine feinen Linien zustande. Vielleicht probierst Du auf einem Schmierpapier mal verschiedene Linienstärken mit unterschiedlichem Druck aus? Ohne Dir jetzt zu nahe treten zu wollen...

Viele Pinsel sehen halt auch nur am Anfang so extrem spitz aus. Wenn erst mal die Schutzappretur raus ist und sie getrocknet sind, denkst Du, dass Du einen Besen hast. Sobald der Pinsel aber wieder nass wird, kommt die feine Spitze wieder raus - in der Regel. Aber das ist bei allen Pinseln eigentlich so... deswegen wundert es mich...

Zurück zu „Material-Tipps“

Dieser Link zeigt auf eine externe Seite.

Dieser Link ist ein sog. Partner-Link: Wenn Du darauf klickst, wirst Du zu Amazon weitergeleitet, wo Du dieses oder andere Produkte kaufen kannst. Dadurch erhalten wir dann eine kleine Provision. Die Produkte werden dadurch für Dich nicht teurer, und Du unterstützt unser Forum.