Molotow-Maskier-Marker (MMM) im Test!

Hier könnt Ihr Fragen stellen, die unseren Shop betreffen. Außerdem werden hier News über neue Produkte im Shop zu lesen sein.

Moderatoren: ulistol, Ultramarin

Benutzeravatar
GoldSeven
Beiträge: 490
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 14:03
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Molotow-Maskier-Marker (MMM) im Test!

Beitrag von GoldSeven » Mi 14. Okt 2015, 19:10

Stimmt, für Negativmalerei ist der super!

Ich wünschte, ich würde öfter dran denken, dass ich den habe O_o Bei meinem aktuellen Projekt hätte ich ihn schon zweimal gut gebrauchen können, aber ich denk nie an das Teil... 20 Jahre (fast) maskiermittelfrei kriegt man schwer aus dem Hirn. ;)

Bei meinem letzten Bild habe ich die Schneeverwirbelungen damit maskiert. Und im Making-Of-Video dazu noch etwas Werbung gemacht. ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

MonaLieschen
Beiträge: 1330
Registriert: Di 21. Feb 2012, 18:56
Hat sich bedankt: 14 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: Molotow-Maskier-Marker (MMM) im Test!

Beitrag von MonaLieschen » So 8. Nov 2015, 19:28

Klasse !!! :respect:
Viele Grüße

Sylvia
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Molotow-Maskier-Marker (MMM) im Test!

Beitrag von Sylvia » So 8. Nov 2015, 20:54

wo ist das making of video dazu, gold seven? ich hoffe, es stört dich nicht, wenn ich das in deinem Beitrag frage melanie

LG Sylvia

Benutzeravatar
ulistol
Moderator
Beiträge: 3485
Registriert: Do 3. Feb 2011, 10:27
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Kösching
Hat sich bedankt: 179 Mal
Danksagung erhalten: 105 Mal

Re: Molotow-Maskier-Marker (MMM) im Test!

Beitrag von ulistol » Mo 9. Nov 2015, 07:35

GoldSeven hat geschrieben:
Bei meinem letzten Bild habe ich die Schneeverwirbelungen damit maskiert.
Was super gelungen ist! :klasse:
Das Bild entstand wahrscheinlich wieder ohne Vorlage, richtig? Bitte schreib das dann noch dazu. Vielen Dank.
Viele Grüße von Uli

Benutzeravatar
GoldSeven
Beiträge: 490
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 14:03
Hat sich bedankt: 26 Mal
Danksagung erhalten: 67 Mal

Re: Molotow-Maskier-Marker (MMM) im Test!

Beitrag von GoldSeven » Mo 9. Nov 2015, 16:27

Hi Uli, ja, ohne Vorlage bzw. lose eigene Referenzfotos - ich kann aber nicht mehr editieren!

Sylvia, der Link ist hier: https://youtu.be/q5T6n85UHeo (War noch gar nicht öffentlich)!

Benutzeravatar
HarMoni
Beiträge: 2756
Registriert: Do 28. Feb 2013, 18:17
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: direkt am Tor zum schönen Münsterland
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Molotow-Maskier-Marker (MMM) im Test!

Beitrag von HarMoni » Di 19. Jan 2016, 11:56

Jetzt habe ich hier ja schon ein paarmal kommentiert und mir den Makskierstift letztens in Dortmund gekauft.
Was soll ich sagen... bei mir funktioniert das Teil nicht :weinen:
Ich habe immer wieder den Stift auf´s Papier gedrückt (also gepumpt). Nur ein klein wenig Flüssigkeit trat aus, die ich dann nichtmal vom Papier entfernen konnte.
Hab ich da was falsch gemacht? :verlegen2:
Jeder kann malen. Man muss nur genau Sehen lernen!
Viele Grüße :wave:
Monika

Benutzeravatar
Midge
Administrator
Beiträge: 4337
Registriert: So 1. Feb 2009, 16:42
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Pfungstadt
Hat sich bedankt: 166 Mal
Danksagung erhalten: 263 Mal

Re: Molotow-Maskier-Marker (MMM) im Test!

Beitrag von Midge » Mi 20. Jan 2016, 08:40

Vielleicht war das Maskiermittel nicht gut durchmischt? Wenn es lange gelegen oder gestanden hat, sollte man es vorsichtig hin und her bewegen, dass sich die Flüssigkeit wieder gut durchmischt (das Latex trennt sich gerne mal vom Farbstoff). Aber nicht zu heftig schütteln, sonst kommt nur Schaum raus. Möglicherweise war es der Einfärbe-Farbstoff, der alleine rausgesickert ist und wenn da kein Maskiergummi mit dran war, zieht es natürlich direkt ins Papier ein und geht nicht mehr ab. Denk auch dran, dass Du nur Papier verwendest, das eine Oberflächenleimung hat! Arches sollte gehen, St. Cuthbert's Mill, Schut Noblesse und auch Fabriano. Bei anderen Papieren bin ich mir nicht sicher, da solltest Du beim Hersteller nachsehen, ob das entsprechende Papier oberflächengeleimt ist (auf englisch heißt das sizing). Die Leimung fungiert als Blockade, dass Pigmente zu tief ins Papier eindringen. Geleimte Papiere eignen sich auch gut für die Auswaschtechnik, nur so nebenbei.

Probiere es noch mal unter diesen Gesichtspunkten. Eigentlich sollte es dann gehen. Zur Sicherheit vielleicht erst noch mal auf einem Aquarellpapier-Rest.

Benutzeravatar
HarMoni
Beiträge: 2756
Registriert: Do 28. Feb 2013, 18:17
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: direkt am Tor zum schönen Münsterland
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 29 Mal

Re: Molotow-Maskier-Marker (MMM) im Test!

Beitrag von HarMoni » Mi 20. Jan 2016, 14:53

Ganz herzlichen Dank für deine Hilfe, liebe Midge.
Dass mit dem Färbemittel kann tatsächlich sein. Ich habe den Stift tatsächlich vorher nicht geschüttelt.
Das tolle handgeschöpfte Papier, das ich mir vor einiger Zeit hier im Shop gekauft habe (ich liebe es!) würde ich auch NIE damit behandeln :D
Ich versuche deine Tipps in den nächsten Tagen versuchen umzusetzen :danke3: :bist ein schatz:
Jeder kann malen. Man muss nur genau Sehen lernen!
Viele Grüße :wave:
Monika

Zurück zu „Fragen und Infos zum Easy-Aquarellshop“

Dieser Link zeigt auf eine externe Seite.