Motive abpausen - legitim oder ein "no go"?

Hier könnt Ihr über alles diskutieren (und auch mal Dampf ablassen), was mit dem Thema Kunst zu tun hat.

Moderatoren: Ultramarin, ulistol

Benutzeravatar
acrylmaler
Beiträge: 58
Registriert: Sa 26. Feb 2011, 15:28
Geschlecht: Männlich
Wohnort: Rhein-Main-West
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Motive abpausen - legitim oder ein "no go"?

Beitrag von acrylmaler » Fr 29. Apr 2011, 05:40

Hallo!
Ein Maler hat sich mit seinen tollen Bildern im Malkurs vorgestellt. Alle fanden seine Bilder sehr gut. Dann kam er in den Kurs und sollte frei malen. Das konnte er nicht. Der fing gleich zu pausen an. Auf der Pause malte er Punkt für Punkt ab. Die Kursleiterin hat "Nichts" dazu gesagt. Die ist wahrscheinlich nur auf das Kursgeld scharf.
Mein erster Einduck hat sich dem Maler gegenüber dann geändert! Ich denke kopieren und freies Malen sind doch große Unterschiede. Lieber ein frei gemaltes Bild mit Fehlern als ein stur Kopiertes "ohne Fehler".
Oder sollte man "Künstlern" nicht über die Schulter gucken?
Liebe Grüße
Acrylmaler


Lache in das Leben und es lacht zurück

www.acrylmaler.de

Benutzeravatar
Britta
Moderator
Beiträge: 3308
Registriert: So 4. Apr 2010, 22:57
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Spanien
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Motive abpausen - legitim oder ein "no go"?

Beitrag von Britta » Fr 29. Apr 2011, 10:01

tja ...es ist nicht alles gold was glänzt!


es gibt ja sogar aquarellbücher mit schablonen :rollgrin: . ist nur doof wenn man seine bilder dann vorstellt und die halbe aquarellwelt in den foren hat genau diese bücher auch :bugged: .

ganz am anfang hab ich auch das ein oder andere abgepaust. ist aber sehr unbefriedigend zu wissen das es nicht zu 100 % von einem selbst ist.abpausen kann ja wohl jeder depp...und ist keine sache für die man anerkennung bekommen sollte.
mann könnte dann höchsten schreiben: ohhh die farben hast du ja schön eingesetzt....na toll!

aber wie schon gesagt...muss jeder selber wissen. und wenn schon ein abgepaustes bild in ein forum gesetzt wird dann sollte es doch auch bitte dazu geschrieben werden!

gruss britta
Ein Bild ist nicht dazu da,um zu erklären,
sondern um beim Betrachter ein Gefühl zu wecken!




Lieben Gruß Britta

Roadrunner1204
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Motive abpausen - legitim oder ein "no go"?

Beitrag von Roadrunner1204 » Fr 29. Apr 2011, 18:31

Britta hat geschrieben:tja ...es ist nicht alles gold was glänzt!


es gibt ja sogar aquarellbücher mit schablonen :rollgrin: . ist nur doof wenn man seine bilder dann vorstellt und die halbe aquarellwelt in den foren hat genau diese bücher auch :bugged: .

ganz am anfang hab ich auch das ein oder andere abgepaust. ist aber sehr unbefriedigend zu wissen das es nicht zu 100 % von einem selbst ist.abpausen kann ja wohl jeder depp...und ist keine sache für die man anerkennung bekommen sollte.
mann könnte dann höchsten schreiben: ohhh die farben hast du ja schön eingesetzt....na toll!

aber wie schon gesagt...muss jeder selber wissen. und wenn schon ein abgepaustes bild in ein forum gesetzt wird dann sollte es doch auch bitte dazu geschrieben werden!

gruss britta

Halllo Britta,
hmmmm :weird: na denn bin ich halt ein Depp :D
Ich sehe die Sache insgesamt eher locker. Ich behaupte mal von mir dass ich einigermaßen gut Zeichnen kann aber es gibt eben auch Objekte die mir ganz und garnicht liegen.
Ein Beispiel ist das Zeichnen von Rosen. Aus einem unerklärlichen Grund bekomme ich das nicht hin. Darf ich nun bis ans Lebensende keine Rosen malen ??
Wenn jemand sehr viel Gefühl für Farben hat, aber sich beim Zeichnen schwer tut .......darf der dann nicht malen? (Dieser jemand möchte aber realistische Bilder malen)
Wie lernen Kinder? Kinder lernen durch nachmachen und kopieren.....warum soll man das einem Erwachsenen verbieten wenn er in den Anfängen steht?
Ich persönlich male meine Bilder indem ich vielleicht 70% selber Zeichne aber eben auch 30% abpause, und ich stehe dazu!!!
Es sollte jedem selber überlassen sein wie er was macht. Solange ich kein Verteitigungsminister werden möchte und dazu die Dr. Arbeit "abpause! ist das alles legitim.

:grinblue: :batting: Es grüßt ein 30% deppchen :lol:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor Roadrunner1204 für den Beitrag:
zerlina (Fr 29. Apr 2011, 18:31)

judymaus
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Motive abpausen - legitim oder ein "no go"?

Beitrag von judymaus » Fr 29. Apr 2011, 19:06

Hm, also ein schwieriges Thema...jedoch: Der chinesischen Mentalität entspricht es z.B., den Meister solange zu kopieren bis man selber in der Lage ist etwas eigenständiges hervorzubringen. Das ist eine Variante.... :roll: (Deshalb kopieren die auch die Technik von beispielsweise bayrischen und schwäbischen Fahrzeugen.. ) :shock:
In der amerikanischen Watercolorworld wird ganz ganz ganz viel mit "transfer-paper" oder Lichttischen gearbeitet, manche kämen garnicht auf die Idee was selbst zu zeichnen. Und einige der so entstandenen Bilder sind dann zwar hervorragend "coloriert", kosten aber manchmal auch z.B. 750$ oder mehr. :o
Also, wir haben es ANDERS gelernt, nämlich zeichne was Du siehst und dann kommt eben DEIN Bild raus.
Was aber, wenn nun jemand alle Hände voll zu tun hat erst mal was vernünftiges zu zeichnen...und das klappt dann nicht so recht....??
Meine Meinung ist: Solange ein "Beginner" in der Malerei es noch nicht schafft wirklich richtig zu zeichnen (perspektivisch etc..) dann darf er doch auch mal zu Hilfsmitteln greifen....bevor er durch das anfangs noch nicht ausgeprägte Zeichentalent ganz vom malen abkommt, oder? Ich glaube das kommt dann mit der Zeit ganz von alleine daß jeder Maler immer mehr skizziert und zeichnet. Also schrecken wir doch die Anfänger unter uns nicht mit so strengen Bedingungen ab....wir haben ja auch mal bescheiden angefangen, oder...?
Also Tom, mach wie Du es meinst...., die Prozentzahlen werden sich ändern, garantiert!

Lieben Gruß von Judy :waveabit:
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor judymaus für den Beitrag:
zerlina (Fr 29. Apr 2011, 19:06)

Malmal
Beiträge: 1909
Registriert: So 6. Sep 2009, 19:43
Geschlecht: Männlich
Wohnort: NRW (Krs. D`dorf/Mettmann)
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 14 Mal

Re: Motive abpausen - legitim oder ein "no go"?

Beitrag von Malmal » Fr 29. Apr 2011, 19:34

Einverstanden, aber nicht für seine guten zeichnerischen Fähigkeiten loben lassen und dann den Mund halten.
Dann kann ein begnadeter Zeichner seine Zeichnungen auch von Anderen colorieren lassen und es für sein gelungenes Gesamtwerk ausgeben.

Klaus
:küsschen: Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt`s nicht. :piper: [/size]
Konrad Adenauer

evian.m
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Motive abpausen - legitim oder ein "no go"?

Beitrag von evian.m » Fr 29. Apr 2011, 20:57

Ich denke auch, es ist legitim, abzupausen, wenn man es denn auch entsprechend angibt und sich nicht noch unverdiente Lorbeeren wegen Perspektive und Co. einheimsen will.

Zum Üben bzw. Nachvollziehen ist es bestimmt praktisch. Mir aber zuviel Arbeit. Ich versuche gerne, etwas "nachzumalen" oder nachzuzeichnen". Um irgendwie ein Gefühl dafür zu kriegen. Ob es mehr oder weniger gelingt, ist dann eine andere Frage.....Eher weniger :D

Und ob das Abpausen wirklich was bringt, bezweifle ich - zumindest beim Abpausen auf Dauer - irgendwie.

Irgendwann will man doch auch wissen, ob man die Perspektive etc. selbst beherrscht.
Spätestens dann dürfte es mit dem Abpausen vorbei sein.

Ich bekomme die letzte Zeit fast ständig gesagt, dass ich sehr gut und schnell zeichnen könnte. Nur mit dem maltechnischem Umsetzen hapere es etwas :roll:

Immerhin aber wenigstens schon mal eines, was ich einigermaßen beherrsche :lolfloor:

Benutzeravatar
Britta
Moderator
Beiträge: 3308
Registriert: So 4. Apr 2010, 22:57
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Spanien
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Motive abpausen - legitim oder ein "no go"?

Beitrag von Britta » Fr 29. Apr 2011, 22:16

hallo evian :wave: ,

schade das du uns noch kein bild von dir gezeigt hast...dann könnten wir uns davon ein bild machen :hug:

auch von dir lieber acrylmaler!!!

gruss britta
Ein Bild ist nicht dazu da,um zu erklären,
sondern um beim Betrachter ein Gefühl zu wecken!




Lieben Gruß Britta

Roadrunner1204
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Motive abpausen - legitim oder ein "no go"?

Beitrag von Roadrunner1204 » Fr 29. Apr 2011, 22:21

judymaus hat geschrieben:Also Tom, mach wie Du es meinst...., die Prozentzahlen werden sich ändern, garantiert!

Lieben Gruß von Judy :waveabit:
Hallo Hallo :lolfloor: ich denke 70 % ist doch ok......die restlichen 30% sind halt Blumen und so Grünzeugs. :grinblue: :grinblue:

oberlel
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Motive abpausen - legitim oder ein "no go"?

Beitrag von oberlel » Sa 30. Apr 2011, 01:17

ich denke, dass einzige legitime hilfsmittel ist üben, alles andere kann jeder nehmen wie er will, ob es ihn weiterbringt? ich lehne Lineal, maskierflüssigkeit, abpausen ab, wenn ich das bräuchte höre ich zum malen auf.

judymaus
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Motive abpausen - legitim oder ein "no go"?

Beitrag von judymaus » Sa 30. Apr 2011, 11:30

oberlel hat geschrieben:ich denke, dass einzige legitime hilfsmittel ist üben, alles andere kann jeder nehmen wie er will, ob es ihn weiterbringt? ich lehne Lineal, maskierflüssigkeit, abpausen ab, wenn ich das bräuchte höre ich zum malen auf.
@oberlel, über die Maskierflüssigkeit könnten wir uns jetzt streiten, tun wir nicht, gelle? Denn schon Dürer experimentierte z.B. mit Baumharzen zum abdecken bestimmter Bereiche seiner Bilder....
Ich habe während 8 Semestern u.a. auch intensiven Zeichenunterricht gehabt, gepaust wurde nie und Lineal (und Zirkel) gabs nur bei technischen Zeichnungen, da dort unverzichtbar. In der freien Malerei sollten wir uns von all diesem dann eben auch frei machen....
Wenns aber Anfängern am Anfang hilfreich erscheint, warum nicht, meine Toleranzgrenze ist hoch....

Lieben Gruß von Judy :waveabit:

Zurück zu „Diskussionen rund ums Thema Kunst“

Dieser Link zeigt auf eine externe Seite.