Motive abpausen - legitim oder ein "no go"?

Hier könnt Ihr über alles diskutieren (und auch mal Dampf ablassen), was mit dem Thema Kunst zu tun hat.

Moderatoren: Ultramarin, ulistol

chkre
Beiträge: 53
Registriert: Mo 19. Jul 2010, 10:15
Geschlecht: Männlich
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Motive abpausen - legitim oder ein "no go"?

Beitrag von chkre » Do 10. Feb 2011, 20:59

Indigo hat geschrieben: ich sollte wohl besser auf colorierte Skizzen umsteigen,
So werde ich es aber auch machen. Wahrscheinlich mit Tusche die Linien zeichnen und dann Aquarellfarbe drüber. Ich habe das Bild heute noch mal vorgezeichnet und bin diesmal zufriedener, obwohl der Torbogen echt schwer ist.

Benutzeravatar
Midge
Administrator
Beiträge: 4559
Registriert: So 1. Feb 2009, 16:42
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Pfungstadt
Hat sich bedankt: 181 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal

Re: Motive abpausen - legitim oder ein "no go"?

Beitrag von Midge » Do 10. Feb 2011, 21:39

Indigo hat geschrieben:@ Britta

mach ich gern, ich hab das ziemlich zerknitterte Blatt schon mal zwischen Bücher gelegt, damit es glatt wird fürs Fotografieren. Der Schreibblock ist nicht gerade dazu geeignet mit Wasserfarben drauf zu malen.
Eigentlich hatten wir vereinbart, dass wir alle unsere Bilder erst am 27. hier zeigen... :weird: Um das Experiment wirklich durchzuziehen, würde ich Euch gerne bitten, mit dem Zeigen von Skizzen und Vorarbeiten trotzdem bis zu diesem Datum zu warten. Dann könnt Ihr aber alles herzeigen, was Ihr dazu angefertigt habt! :ok:

Seid Ihr damit ok? Es ist einfach fairer den anderen gegenüber.

shumil
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Motive abpausen - legitim oder ein "no go"?

Beitrag von shumil » Do 10. Feb 2011, 22:14

Midge hat geschrieben:... wir alle unsere Bilder erst am 27. hier zeigen ...
ach soooo ... ich wundere mich schon über all die vielen beiträge und keiner hat mal was zu zeigen ...

Benutzeravatar
Britta
Moderator
Beiträge: 3308
Registriert: So 4. Apr 2010, 22:57
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Spanien
Hat sich bedankt: 152 Mal
Danksagung erhalten: 42 Mal

Re: Motive abpausen - legitim oder ein "no go"?

Beitrag von Britta » Do 10. Feb 2011, 22:37

... klar...erst am 27 :ok: ..!!!. ist irgenwie aufregend!!!

freue mich schon total auf die bilder...

britta
Ein Bild ist nicht dazu da,um zu erklären,
sondern um beim Betrachter ein Gefühl zu wecken!




Lieben Gruß Britta

Indigo
Beiträge: 1123
Registriert: Fr 12. Mär 2010, 17:24
Geschlecht: Weiblich
Hat sich bedankt: 13 Mal
Danksagung erhalten: 39 Mal

Re: Motive abpausen - legitim oder ein "no go"?

Beitrag von Indigo » Fr 11. Feb 2011, 12:54

Alles klar Midge, ich hatte auch nicht vor, diese Skizze schon eher reinzustellen.

Was mich nur erstaunt ist, hier im Forum sind doch so einige, die sehr gut zeichnen können, viel besser als ich, und die scheinbar mit dem Torbogen Schwierigkeiten haben. Deswegen war ich verblüfft, daß ich ihn nach meinem Eindruck (ohne Radieren oder Verbesserungen) gleich mit Kuli so einigermaßen stimmig hingelegt habe. Aber vielleicht lag es daran, daß ich wusste, es muss kein Bild werden, das ich vorzeigen muss/will, sondern konnte so locker rangehen, weil es nur meine eigene Skizze werden sollte. Offensichtlich alles eine Frage des Kopfes.
lieben Gruß
Helga

__________________________________________________________________________
Ich freue mich über konstruktive Kritik und Anregungen

Perfektion ist der Untergang der Kreativität

shumil
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Motive abpausen - legitim oder ein "no go"?

Beitrag von shumil » Fr 11. Feb 2011, 12:59

:waveabit:
Indigo hat geschrieben: Offensichtlich alles eine Frage des Kopfes.
:ok:

Malmal
Beiträge: 1846
Registriert: So 6. Sep 2009, 19:43
Geschlecht: Männlich
Wohnort: NRW (Krs. D`dorf/Mettmann)
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 13 Mal

Re: Motive abpausen - legitim oder ein "no go"?

Beitrag von Malmal » Fr 11. Feb 2011, 14:24

:weird:..................
Indigo hat geschrieben: Offensichtlich alles eine Frage des Kopfes.
:jepeeh: vielleicht......................................................................Mundmalerei?? :lolfloor:

:ok: :ok: Klaus
:küsschen: Nehmen Sie die Menschen, wie sie sind, andere gibt`s nicht. :piper: [/size]
Konrad Adenauer

Benutzeravatar
Ultramarin
Moderator
Beiträge: 3533
Registriert: Mi 30. Jun 2010, 16:46
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: BaWü
Hat sich bedankt: 103 Mal
Danksagung erhalten: 49 Mal

Re: Motive abpausen - legitim oder ein "no go"?

Beitrag von Ultramarin » Fr 11. Feb 2011, 17:19

Malmal hat geschrieben::weird:..................
Indigo hat geschrieben: Offensichtlich alles eine Frage des Kopfes.
:jepeeh: vielleicht......................................................................Mundmalerei?? :lolfloor:

:ok: :ok: Klaus
:lolfloor:

Aber da ist schon was dran, mit der Kopfsache...
Einfach mal so mit dem Pinsel hat's bei mir gut hingehauen, da ging es mir ja auch nicht um die Zeichnung, sondern wollte nur Farben testen. Aber dann die Vorzeichnung auf Aquarellpapier, eine einzige Radierorgie :spider:
Weiter bin ich auch noch gar nicht :piper: Oberlel braucht sicher nur 15 Minuten :lol:
Liebe Grüße
Brigitte

When it looks good when it is wet.... it is wrong ----------------- Edgar Whitney

Max Struwe
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Motive abpausen - legitim oder ein "no go"?

Beitrag von Max Struwe » So 3. Apr 2011, 20:50

Es ist meiner meinung nach ein unterschied, ob ich ein bild abpause und es als eigene kreative leistung verkaufe oder ob ich es als trainingsmethode einsetze. Zweites ist ok. Ihr werdet nur besser wenn ihr viel malt. Deshalb malt was und wie es euch spass macht. Ich verwende diese technik um varianten meiner eigenen bilder auszuprobieren. Zum beispiel warme oder kalte farben.

Roadrunner1204
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: Motive abpausen - legitim oder ein "no go"?

Beitrag von Roadrunner1204 » Di 5. Apr 2011, 15:09

Der eine so.....der andere so........

Möchte mich als "Frischling" dazu auch mal melden.
Also ich persönlich sehe darin kein Problem wenn man zu beginn seiner Malerei einige Motive abpaust. Ich mache das auch, denn es geht mir am Anfang mehr darum das Gefühl für die Farben zu entwickeln.
Man stelle sich vor wie niederschmetternd das ist wenn man jedes Bild nach fertigstellung in die Tonne kloppen muss, weil es aufgrund mangelnder Kenntnis beim vorzeichnen schief ging.
Ich denke es gibt da kein Patentrezept da jeder für sich entscheiden muss was ihm bei der Gestaltung des Bildes wichtig ist.
Vielleicht sind die "pausierer" ja die Künstler von morgen. :grinblue:

Gruss Tom

Zurück zu „Diskussionen rund ums Thema Kunst“

Dieser Link zeigt auf eine externe Seite.