Kunstverkauf an Freunde - delikates Thema

Hier könnt Ihr über alles diskutieren (und auch mal Dampf ablassen), was mit dem Thema Kunst zu tun hat.

Moderatoren: ulistol, Ultramarin

Raimund
Beiträge: 465
Registriert: Do 27. Mär 2014, 01:06
Geschlecht: Männlich
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Kunstverkauf an Freunde - delikates Thema

Beitrag von Raimund » Fr 8. Feb 2019, 17:39

Hallo GoldSeven,

Ja da muss man sich treu bleiben und lieber nichts verkaufen als sich unter dem Wert zu verkaufen.

Ich hatte mal einen Fall wo ich auf einer Ausstellung fast 6000 Euro bekommen hätte.

Aber eben nur fast. Es war ein Mann dem gefiel das so gut das er es unbedingt haben wollte und er hatte locker das Geld. Seine Frau hat ihn dann davon überzeugt das ich kein bekannter Künstler bin und das Gemälde keinen Wertzuwachs hat dadurch. Dieser Mann hat mich ein paar Jahre lang angerufen und sich erkundigt ob es noch zu haben ist. Irgendwann wurde es mir zu blöd und ich habe ihm gesagt, das es für ihn nicht mehr zu haben ist.

Das Bild hat mich auch 160 Stunden Arbeit gekostet bei der Größe von 1,7 m auf 2,3 m.
Bei so einer Größe brauchst natürlich auch jemanden der den Platz hat und das macht es schwer sowas zu verkaufen.

Lg Raimund

Benutzeravatar
GoldSeven
Beiträge: 446
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 14:03
Hat sich bedankt: 24 Mal
Danksagung erhalten: 53 Mal

Re: Kunstverkauf an Freunde - delikates Thema

Beitrag von GoldSeven » Fr 8. Feb 2019, 18:20

Ja, immer sind es die Frauen, die vernünftig sind und sagen, das ist doch viel zu teuer! :lol: Ich würde mir auch kein Bild für über 300 Euro kaufen, nicht mal von John Howe... und für den müsste ich sicher ein bis zwei Nullen dranhängen.

Kleinere Sachen von Freunden, die ich bewundere, kaufe ich schon mal. Aber witzigerweise auch immer nur, wenn ich selber grade was Größeres verkauft habe und mir sagen kann, das haste dir jetzt verdient...
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor GoldSeven für den Beitrag:
Raimund (Fr 8. Feb 2019, 18:31)

Raimund
Beiträge: 465
Registriert: Do 27. Mär 2014, 01:06
Geschlecht: Männlich
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 9 Mal

Re: Kunstverkauf an Freunde - delikates Thema

Beitrag von Raimund » Fr 8. Feb 2019, 18:37

Hehe das mit den Frauen hast du gesagt :)

So ist das halt wenn Männer unterm pantoffel stehen :) Wenn man selbst malt hat man ja noch mit dem gedanken zu spielen ,das könnte ich mir ja selbst auch malen. Ich habe auch ein paar Bilder so um die 5 Stück von einer Freundin die ich gekauft habe. Habe mir mal überlegt ob ich mir von thomas W. Schaller eins kaufe, aber da bist halt auch gleich etwas mehr Geld los. Finde aber seinen Stil ziehmlich gut und mag den auch als typ.

Lg Raimund

Zurück zu „Diskussionen rund ums Thema Kunst“

Dieser Link zeigt auf eine externe Seite.