blau - rot - gelb und schwarz

Hier könnt Ihr über alles diskutieren (und auch mal Dampf ablassen), was mit dem Thema Kunst zu tun hat.

Moderatoren: Ultramarin, ulistol

shumil
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

blau - rot - gelb und schwarz

Beitrag von shumil » Di 1. Jun 2010, 06:48

hallo,

die letzten zwölf bilder die ich hier grad reingestellt habe sind alle nur mit diesen 3+1 farben gemalt - und das fing mit einem bild an, welches mein erstes gemälde geworden ist (es ist zu gross zum einscannen - kommt irgendwann später ...)

denn ich hatte keine lust auf dieses ewige tuben auf- und zugedrehe oder farbe in den näpfchen anzurühren - ich hatte nämlich ständig das problem dass ich zuwenig angemischt hatte und dann wieder neu mischen musste

und dann las ich bei oberlel dass er auf einem stück acrylplatte anmischt - ich hab nun eine runde glasscheibe von 2mm dicke (hinten weisses papier aufgeklebt - werd sie wohl mal weiss lackieren) und 25 cm durchmesser (ein porzellanteller wäre mir zu schwer) - rund ist ideal wenn man nur mit drei farben arbeitet

ich kann das nur jedem ampfehlen - es macht total spass, endlich ist genug platz da zum rühren, man hat nur drei tuben woraus man nachlegen muss - reste gibts nicht weil man die immer wieder irgendwo mit reinmischen kann - und mit einem stück kunststoffspachtel (schmal geschnitten) kann man das verlaufene wunderbar wieder auf haufen 'schieben'

und man muss keine bange mehr vor der regel haben "mische nie mehr als 3 farben zusammen" - es sind ja eh nur drei - das schwarz nehm ich nur dazu wenn es dunkler sein soll

bevor ich aber so angefangen hab musste ich mir erstmal gedanken machen, wie die drei farben eigentlich zusammenpassen bzw. was dabei rauskommt, also entstand das hier:
farben 1.JPG
ein farbkreis - innen die 3 grundfarben und ihre mischungen - 1. und 2. ring jeweils die nachbarn vermischt, im 2. ring mit etwas verschobenen verhältnissen

interessant ist der 3. ring - die komplementärfarben, also die, die sich gegenüberliegen - z.b. blau und orange (= rot und gelb) sind 3 farben, und die mit der gelb-violetten gemischt sind ja eigentlich 6 verschiedene farben, aber da alles aus den drei grundfarben ist sind es doch wieder nur 3 - und am ende wird es eh alles braun in braun ...

also wollt ich dem braun auf die spur kommen:
farben 2.JPG
1. spalte zeigt an welche ich mit welcher vermischt hab - die zahlen geben das mengenverhältnis an - die erste spalte der 3 letzten zeigt das mischergebnis - die mittlere zeigt das ergebnis wenn man die grundfarbe, die eh schon weniger drin ist, noch weiter vermindert, und die letzte zeigt die vorige und noch mehr der grundfarbe die als kleines kästchen zu sehen ist - ergebnis: braun in braun :grinblue: - naja, ich wollt halt genau wissen was den unterschied ausmacht

weiter gehts:
farben 3.JPG
das "einheitsbraun" aus gleichen anteilen der 3 grundfarben mit jeweils einer grundfarbe mehr dazugegeben, und die dann einmal nach links mit einer weiteren der drei, und nach rechts mit der anderen der 3 grundfarben vermischt

und noch eine:
farben 4.JPG
die drei ersten mischtöne mit jeweils einem ihrer anteile verstärkt, und die dann mit der fehlenden grundfarbe vermischt - z.b. gr¨n plus mehr blau = dunkleres grün, und dazu etwas rot (was ja bei grün fehlt) wird wieder ein mittleres braun ...

loriot beschrieb mal in einem sketch eine farbe so: 'ein maus-blau-grün-grau, aber mehr so ins braun, nein, mehr so ins gräulichgrüne' ... oder so ähnlich ... :grinblue:

also gemerkt hab ich mir von den ergebnissen eigentlich nichts so richtig, aber ich habe die angst vor den farben verloren, sie machen mir jetzt richtig spass - es ist eine hemmschwelle weggefallen, es ist jetzt kein motiv mehr sicher vor mir!!!

und ich hatte das glück, dass mir jemand aus d-land ein carepaket geschickt hat ( :wave: ), wo auch ein kasten mit no-name-farben dabei war - da hatt ich also erst recht keine bedenken als wenn so eine tube 8 dollar kostet ... - aber aus der blauen und der roten ist erst ganz wenig raus, und die gelbe ist schon fast alle :o - diese kleinen sonnenuntergangsbildchen haben total viel gelb verbraucht, aber all diese bilder mit wasser (siehe unter 'strand und meer') verbrauchten kaum blau ...

ich danke für eure aufmerksamkeit!

liebe grüsse
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor shumil für den Beitrag (Insgesamt 2):
Midge (Di 1. Jun 2010, 06:48) • Malmal (Di 1. Jun 2010, 06:48)

Malmal
Beiträge: 1810
Registriert: So 6. Sep 2009, 19:43
Geschlecht: Männlich
Wohnort: NRW (Krs. D`dorf/Mettmann)
Hat sich bedankt: 9 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Re: blau - rot - gelb und schwarz

Beitrag von Malmal » Di 1. Jun 2010, 10:29

Du gehst ja zwischenzeitlich schon recht wissenschaftlich an die Mischtechniken ran.
Aus Schaden wird man klug, wa ?? :piper:

Gruß Klaus

Benutzeravatar
Midge
Administrator
Beiträge: 4513
Registriert: So 1. Feb 2009, 16:42
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Pfungstadt
Hat sich bedankt: 180 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal

Re: blau - rot - gelb und schwarz

Beitrag von Midge » Di 1. Jun 2010, 10:41

Wow! Ein Thread übers Mischen! Vielen Dank, Shumil! Ich glaube, das ist für alle Newbies eine super Sache. Mischen will eben auch gelernt sein. Und durchs Herumexperimientieren wird man auf jeden Fall sicherer im Umgang mit den Farben.

Eine Sache jedoch - ich würde zum Abdunkeln kein Schwarz verwenden. Es macht die Farben "schmutzig" und nimmt ihnen ihre Lebendigkeit. Man kann eine schöne dunkle Farbe ermischen, die einem schwarz fast gleich kommt, die aber wesentlich lebendiger ist: Erst ein intensives Violett mischen (Rot und Blau) und dann Gelb beimischen, bis die Farbe einen neutralen Farbton annimmt, aber noch nicht schmutzig wirkt. Ist nicht ganz so einfach, weil man eben die drei Grundfarben auch sehr penibel auswählen muss. Nicht jedes Rot (jedes Blau/jedes Gelb) eignet sich als Primärfarbe! Daher kann es auch passieren, dass die Mischungen nicht zufriedenstellend ausschauen.

shumil
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: blau - rot - gelb und schwarz

Beitrag von shumil » Di 1. Jun 2010, 18:39

Malmal hat geschrieben: Aus Schaden wird man klug, wa ?? :piper:
:lolfloor: - leben (entwicklung) geht eben immer weiter, das ist wie ein karussel, man darf nur nicht aussteigen ... ;)
Midge hat geschrieben:Eine Sache jedoch - ich würde zum Abdunkeln kein Schwarz verwenden. Es macht die Farben "schmutzig" und nimmt ihnen ihre Lebendigkeit. Man kann eine schöne dunkle Farbe ermischen, die einem schwarz fast gleich kommt, die aber wesentlich lebendiger ist:
das ist ja passend - und ich frag mich schon immer wieso ich schwarz brauche - bei meinen delphinen hast du es schon angemerkt dass sie zu schwarz sind ...
Midge hat geschrieben:Erst ein intensives Violett mischen (Rot und Blau) und dann Gelb beimischen, bis die Farbe einen neutralen Farbton annimmt, aber noch nicht schmutzig wirkt.
hmmm, dann sind wir ja wieder beim dunklen 'einheitsbraun', also aus den drei grundfarben ...
Midge hat geschrieben:Nicht jedes Rot (jedes Blau/jedes Gelb) eignet sich als Primärfarbe! Daher kann es auch passieren, dass die Mischungen nicht zufriedenstellend ausschauen.
DAS kann es natürlich sein, ich sollte mal 3 andere töne testen ob die besser in die richtung schwarzersatz gehen - wäre natürlich toll, dann hätt ich wirklich nur die drei farbtuben ...

und noch zum mischen: wenn ich mit den dunklen tönen anfange dann brauch ich immense mengen gelb um überrhaupt etwas zu bewirken, also fang ich immer mit dem gelb an - beim 'schwarzersatz' würde ich also nur ganz wenig rot/blau nehmen, sonst hab ich am ende wieder bergeweise reste ... :o

lg

claere2009
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: blau - rot - gelb und schwarz

Beitrag von claere2009 » Di 1. Jun 2010, 18:57

Du bekommst jetzt von mir den Titel " Malermeister shumil" verliehen. Vielen Dank für diese schon fast wissenschaftliche Abhandlung :applause: Ich habe gleich mal alles ausgedruckt für später, wenn mich mal wieder die Kreativität anfällt, momentan ist Ebbe :cryloud: bei dem hiesigen miesen Wetter auch nicht verwunderlich..... Wann wird´s mal wieder richtig Sommer.......ein Sommer wie es früher einmal war.....??? :frustrated: LG an dich lieber shumil in das heiße Brasilien :sunbath: sei bloß froh, dass du weit weg bist....

shumil
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: blau - rot - gelb und schwarz

Beitrag von shumil » Di 1. Jun 2010, 19:04

hallo claire,
claere2009 hat geschrieben:"Malermeister shumil" verliehen
der titel ist für becareful reserviert - der hat nämlich grad seine bude gestrichen ... :lolfloor:
claere2009 hat geschrieben:Vielen Dank für diese schon fast wissenschaftliche Abhandlung
naja, man kann nicht viel erkennen von den farbergebnissen - aber es regt ja vielleicht an zum nachmachen :ok:
claere2009 hat geschrieben:bei dem hiesigen miesen Wetter auch nicht verwunderlich...
tja, da hör ich immer von, es soll ja auch sehr lange kalt gewesen sein - das klima war einer der drei hauptgründe warum ich da weg bin, es hat einfach nur deprimiert - im gegensatz zu hier, wo jeder tag mit blauem himmel beginnt ...

ich frag mich, wie lange die menschen das noch ertragen, besonders wenn die nächste krisenwelle kommt ...

für alle fälle: ich hab noch 7,1 hektar platz im urwald ... :lol: - malerkolonie worpswede fing auch mal so an ... :jepeeh:

liebe grüsse

claere2009
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: blau - rot - gelb und schwarz

Beitrag von claere2009 » Di 1. Jun 2010, 19:07

möglicherweise nehme ich dich beim wort....... :holiday: :lolfloor:

Benutzeravatar
Midge
Administrator
Beiträge: 4513
Registriert: So 1. Feb 2009, 16:42
Geschlecht: Weiblich
Wohnort: Pfungstadt
Hat sich bedankt: 180 Mal
Danksagung erhalten: 269 Mal

Re: blau - rot - gelb und schwarz

Beitrag von Midge » Di 1. Jun 2010, 20:33

@shumil:
Bei vielen Aquarellianern ist schwarz eine verpönte Farbe, weil sie zuviel Lebendigkeit in einem ansonsten leichten Aquarell abtötet. Daher verwenden es viele nicht und stattdessen nur Neutraltinte, das ist eine fertige gemischte Farbe, die eben aus gleichen Anteilen der Primärfarben besteht. Man muss auch eben immer unterscheiden, zwischen Farben die aus der Tube kommen (das sind die Pigmente, die meistens auch genauso in der Natur vorkommen) und der Farbtheorie mit Farbenkreis etc. Ein Lampenschwarz z. B. wirst Du niemals ermischen können.

Trotzdem verteufel ich die schwarze Farbe an sich nicht. Für bestimmte abstrakte Motive oder auch Architektur, in Grenzen auch Stillleben ist schwarz sicherlich gut verwendbar, für Landschaften, Portraits, Tiere und Blumenbilder würde ich es jedoch nie verwenden, weil es einfach zu krass ist.

Einheitsbraun - ja, wenn man eben nicht die richtigen Pigmente und nicht die richtigen Mischungsverhältnisse verwendet hat. Ansonsten sollte es ein "farbiges" Grau ergeben. :grinblue:
Natürlich kannst Du auch mit Gelb anfangen zu mischen. :piper: Probier es einfach mal aus.

shumil
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: blau - rot - gelb und schwarz

Beitrag von shumil » Mi 2. Jun 2010, 02:46

claere2009 hat geschrieben:möglicherweise nehme ich dich beim wort....... :holiday: :lolfloor:
dann aber eher so: :paddelbootsmilie:

:D , lg

shumil
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: blau - rot - gelb und schwarz

Beitrag von shumil » Mi 2. Jun 2010, 02:48

Midge hat geschrieben:Einheitsbraun - ja, wenn man eben nicht die richtigen Pigmente und nicht die richtigen Mischungsverhältnisse verwendet hat. Ansonsten sollte es ein "farbiges" Grau ergeben. :grinblue: ... Probier es einfach mal aus.
das mit sicherheit, denn irgendwie passt mir das schwarz auch nicht so

lg

Zurück zu „Diskussionen rund ums Thema Kunst“

Dieser Link zeigt auf eine externe Seite.